Demnächst im Test:

Billboard
HGFA - Dyrholm Audio
News

Linn 360: Flaggschifflautsprecher aus Schottland

von | 29. April 2023

Der Hersteller Linn kündigt mit dem 360 einen technisch ambitionierten Lautsprecher an, der das neue Flaggschiff des Glasgower Unternehmens darstellen soll. Es handelt sich um einen Aktivlautsprecher, der jedoch auch in einer Passiv-Aktiv-Hybridvariante erhältlich ist.

Linn 360: Standlautsprecher mit aktiver Verstärkung

Die Pressemitteilung zum Produktlaunch geizt nicht mit Superlativen, so heißt es dort unter anderem: „Durch den Einsatz innovativer Antriebs- und Verstärkertechnologien erzeugt der 360 die geringsten hörbaren Verzerrungen aller Zeiten.“

Der Linn 360 ist ein Vierwegelautsprecher, der mit fünf Treibern ausgestattet ist. Den Tiefbass bestellen zwei 22-cm-Treiber mit Aluminium-Magnesium-Membran, den Oberbass verantwortet ein 19-cm-Treiber, der ebenfalls mit diesem Verbundwerkstoff ausgestattet wurde. Für den Mitteltonbereich zeichnet ein 64-mm-Treiber mit Karbonfasermembran verantwortlich, während eine 19-mm-Beryllium-Kalotte den Hochton wiedergibt. Oberbass-, Mittel- und Hochtonlautsprecher bilden dabei ein raffiniert angeordnetes Array mit gemeinsamer Frontplatte.

Tiefmittelton, Mittelton und Hochton des Linn 360 bilden eine eigene Einheit mit gemeinsamer Frontplatte

Der Linn-360-Lautsprecher im Detail: Tiefmittelton, Mittelton und Hochton bilden eine eigene Einheit mit gemeinsamer Frontplatte

Die geschwungene Front der Lautsprecher verjüngt sich von unten nach oben, mit speziell auf die einzelnen Chassis abgestimmten Radien. Die einzelnen Chassis der Lautsprecher sind bündig in dieser wellenförmigen Schallwand platziert, sodass sie den Klang möglichst ungehindert vom Lautsprecher abstrahlen können. Somit soll der Linn 360 in jeder Abstrahlrichtung genau die gleiche Tonalität zeigen.

Auch unter der Haube gibt es spannende Technik: Mittels eines „Adaptive Bias Control“ soll der verbaute Class-A/B-Verstärker Verzerrungen durch dynamisches Echtzeit-Management minimieren.

Der Linn 360 ist in einer „Exact Integrated“-Variante für den Einsatz in Verbindung mit einem Linn DSM Network Music Player erhältlich, bei der die Frequenzweiche, die Verstärkung und die Digital-Analog-Wandlerschaltung im Lautsprecher selbst untergebracht sind. Alternativ kann der Linn 360 auch in einer Passivvariante mit ergänzendem Aktivbass geordert werden. Für beide Versionen sind diverse Farbvarianten erhältlich.

Die genauen Preise für Deutschland nennt Linn in der Pressemitteilung noch nicht, Linn verzeichnet für die Exact-Integrated-Variante einen Basispreis von 87.500 Euro und für die teilaktive Version einen Preis von 55.000 Euro – hier kommen allerdings noch die landesüblichen Mehrwertsteuersätze dazu.

Kontakt

Linn Products Ltd.
Glasgow Rd | Waterfoot
Glasgow | G76 0EQ

Telefon: +44 (0)141-303 5122
Web: https://www.linn.co.uk/de/

Billboard
Bowers & Wilkins Px8