Demnächst im Test:

Billboard
Lindemann Limetree
News

KEF Blade und The Reference: Edel-Lautsprecher jetzt mit Metamaterial-Technologie

von | 21. Februar 2022

Bereits im Herbst 2020 hat der Hersteller KEF seine Metamaterial-Technologie vorgestellt. Es handelt sich dabei um eine Absorptionstechnologie, die rückseitig abgestrahlte, unerwünschte Frequenzen fast vollumfänglich (laut KEF um bis zu 99 Prozent) reduziere. Nun gibt KEF bekannt, dass die neuesten Inkarnationen der Lautsprecherserien KEF Blade und KEF The Reference ebenfalls mit dieser Technologie ausgestattet werden.

KEF Blade und The Reference: Details

Die futuristisch anmutende Kleinserie (oben im Bild sind die Blade One Meta zu sehen) besteht aus dem großen Standmodell KEF Blade One Meta und dem etwas kleineren „Bruder“ KEF Blade Two Meta, ebenfalls ein Standlautsprecher. Sie sind für die kompromisslose HiFi-Wiedergabe gedacht. Der sanft geschwungene Radius der Frontseite verjüngt sich sowohl von oben nach unten als auch von vorne nach hinten – auf diese Weise sollen stehende Wellen minimiert werden.

KEF Blade und The Reference

Links die KEF-Blade-Lautsprecher und rechts Vertreter der The-Reference-Serie

KEFs The-Reference-Serie wiederum richtet sich nicht nur an Stereofreunde, sondern auch an Heimkino-Besitzer. Sie besteht aus zwei Dreiwege-Standboxen, einem Drei-Wege-Kompaktlautsprecher und zwei Drei-Wege-Centerlautsprechern, die sich auch als Links-Mitte-Rechts-Lautsprecher einsetzen lassen.

Alle Lautsprecher der beiden Serien sind in der neuesten Version mit Metamaterial-Absorptionstechnologie ausgestattet. Wer mehr über die Funktionsweise wissen möchte, kann hier nachlesen. Damit nicht genug: Bei beiden Serien wurden auch die Frequenzweichen und das Gehäusedesign verbessert.

Bei den Blade-Lautsprechern stehen acht Oberflächenausführungen zur Verfügung, wobei fünf unterschiedliche Gehäusefarben und sechs Treibermembranfarben miteinander kombiniert werden. Auch individuelle Ausführungen sollen ab Juni 2022 erhältlich sein. Bei den The-Reference-Lautsprechern wiederum sind drei Gehäusefarben und fünf Treibermembranfarben möglich.

Lesen Sie hier unsere KEF-Testberichte, es sind auch Berichte zur Reference-Serie vorhanden.

Preise:

  • KEF Blade One Meta: ab 35.000 Euro
  • KEF Blade Two Meta: ab 26.000 Euro
  • KEF Reference 5 Meta: 20.000 Euro
  • KEF Reference 3 Meta: 13.500 Euro
  • KEF Reference 1 Meta: 9.000 Euro
  • KEF Reference 4 Meta: 7.500 Euro
  • KEF Reference 2 Meta: 5.500 Euro

Kontakt

GP Acoustics
Kruppstraße 82 - 100
45145 Essen

Telefon: +49(0)201 – 17039-0
E-Mail: info.de@kef.com
Web: https://de.kef.com/

Billboard
IsoTek