Demnächst im Test:

Billboard
Orbid Sound Next Generation
News

In welchem Alter lernen Kinder am besten ein Instrument?

von | 15. Dezember 2022

Viele Kinder hegen den großen Wunsch, ein Instrument spielen zu können. Vor allem das Spielen von Klavier, Gitarre, Flöte, Schlagzeug oder Geige erfreut sich großer Beliebtheit. Die meisten Eltern können und wollen ihrem Kind das Lernen eines Instruments ermöglichen. Doch in vielen Fällen stellt sich berechtigterweise die Frage, in welchem Alter Kinder am besten ein Instrument erlernen können.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, damit ein Kind ein Instrument kennen und spielen lernen kann. Schon in sehr jungen Jahren können Eltern ihren Nachwuchs geschickt an verschiedene Musikinstrumente heranführen. Dabei ist alles nur eine Frage des Alters. Es gibt durchaus schon Kinder, die ab einem Alter von drei oder vier Jahren ein Instrument kennenlernen möchten. Dazu stehen auch Kurse zur Verfügung, in denen 4- oder 5jährige Kinder auf dem Klavier oder der Gitarre spielen lernen. Wichtig ist in jedem Fall, dass das Kind Spaß am Musikinstrument hat und sowohl die motorischen als auch kognitiven Fähigkeiten mitbringt. Ein Kind, das reges Interesse an Musikinstrumenten hat, kann verschiedene Kurse besuchen, die extra auf sein Alter abgestimmt sind.

Kurse für 2- bis 4-jährige Kinder

Schon im Kindergarten gibt es Angebote, die sich mit der frühmusikalischen Erziehung beschäftigen. In diesem Rahmen lernen Kinder ungezwungen und vor allem spielerisch die Musik von Grund auf kennen. Dabei kommen in erster Linie rhythmische Bewegungsspiele zum Einsatz, die mit Gesang- und Klangerfahrungen kombiniert werden. Diese Schritte sind wichtig, um verschiedene Musikinstrumente technisch kennenlernen zu können. Für das Lesen von Noten ist es in diesem Alter meist noch zu früh.

5- bis 6-jährige Kinder

Im Anschluss zur frühmusikalischen Erziehung können sich Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren intensiver mit den verschiedenen Instrumenten beschäftigen. In dieser Altersklasse können Kinder gut mitteilen, welches Musikinstrument ihr Interesse weckt und erlernt werden soll. Zudem ist es in diesem Alter möglich, erste Erfahrungen mit der Notenlehre zu machen.

Ab 6 Jahren

Ab einem Alter von ungefähr 6 Jahren festigt sich bei vielen Kindern der Wunsch, sich mit einem Instrument zu beschäftigen. Dafür kommen häufig neben dem Klavier auch Ukulele, Gitarre, Percussion und andere Instrumente infrage. Kinder, die eine Violine spielen möchten, können ebenfalls erste Erfahrungen sammeln und ausprobieren, wie sehr ihnen das Streichinstrument liegt.

Für das Erlernen von großen Blasinstrumenten wie zum Beispiel Posaune oder Saxofone ist eine gewisse Körpergröße nötig. Auch die Fingerlänge, das Lungenvolumen und das Stemmen des Gewichts sind entscheidend. Zudem sollten die Schneidezähne vollkommen ausgebildet sein, da sich ansonsten das Ansetzen des Mundstücks schwer umsetzen lässt.

Allgemein gilt, dass Kinder …

  • ab einem Alter von 6 Jahren Blockflöte, Keyboard oder Gitarre
  • ab 7 oder 8 Jahren Trompete, Querflöte oder Klarinette
  • ab ungefähr 9 Jahren Saxofon sowie andere große Blasinstrumente

spielen können.

Die Idee, die steigende Nachfrage nach musikalischer Früherziehung mit neuen Instrumenten-Entwicklungen wie Mini-Klarinetten oder Saxonetten zu befriedigen, kann zweischneidig sein: Zwar können solche Modelle vor allem kleineren Nachwuchstalenten den Einstieg in die Musikwelt erleichtern, andererseits stellen sie sich in der Praxis oft als teure Spielzeuge heraus. Eltern sind also gut beraten, zunächst Kurse zu besuchen, die den Verleih von Instrumenten anbieten. Diese Möglichkeit bietet eine kostengünstigere Alternative, ehe Kinder genau festlegen, ob sie bei einem Instrument bleiben wollen oder nicht.

Billboard
Heco Aurora 900 AM