Demnächst im Test:

Billboard
beyerdynamic Aventho wireless
News

Kompaktklasse: iFi Audio iPhono3 Black Label | Phonovorverstärker

von | 20. Juni 2020

„Hochwertig, preiswert und kompakt“, so in etwa lautet offenbar die Devise des im Nordwesten Englands, im kleinen Vorort Churchtown, beheimateten Audiospezialisten iFi Audio, blickt man auf dessen umfangreiche Modellpalette.

Der neuste Wurf: Ein Phono-Vorverstärker, der auf den Namen iPhono3 Black Label hört. Mit im Gefolge ist ein hochwertiges „Ultra Low Noise Stecker-Netzgerät“ für die 15-Volt-Gleichspannungsversorgung des iFi-Audio-Phonopres.

Neben den Anpassungsmöglichkeiten an MM- und MC-Tonabnehmer hinsichtlich Impedanz, Anschlusskapazität und Signalverstärkung (von 36 bis 72 dB) hat der geneigte Hörer die Wahl zwischen sechs das Stereosignal beeinflussenden EQ-Kurven.

iFi Audio iPhono3 Black Label - Unterseite

Die Unterseite des iFi Audio iPhono3 Black Label

Drei EQ-Kurven lassen sich auf der Unterseite des iFi Audio iPhono3 Black Label nach RIAA-Standard vorwählen und mit dem Kippschalter auf der Frontseite aktivieren. Entzerrungen à la Columbia und Decca sind des Weiteren möglich. Fans von Mono- oder Stereo-Schallplattenpressungen aus den 1950er-Jahren kommen also ebenfalls auf ihre Kosten. Freude sollte laut iFi Audio auch dank des Signal-Rauschabstands aufkommen, der mit „größer als 85 dB“ angegeben wird.

Das Paket aus Phono-Vorverstärker iPhono3 Black Label und dem Netzteil iPower X ist, so iFi Audio, ab sofort lieferbar und liegt preislich bei 1.099 Euro.

Kontakt

WOD Audio
Westendstraße 1a
61330 Nidderau-Eichen

Telefon: +49(0)6187-900077
E-Mail: info@wodaudio.de
Web: https://www.wodaudio.com/

Billboard
Phonosophie