Demnächst im Test:

Dan Clark Audio Aeon 2 Closed Dan Clark Audio Aeon 2 Closed TAD Excalibur Platinum TAD Excalibur Platinum IOTAVX PA3 & SA3 IOTAVX PA3 & SA3 Grandinote Shinai Grandinote Shinai
Billboard
Genelec
News

Upstream: HiFiAkademie Stream6 & Stream6-mini – Netzwerkplayer

von | 26. April 2020

Die im baden-württembergischen Leimen beheimatete HiFiAkademie hat ihre Netzwerkplayer miniStreamer und Stream5 – beide Geräte hatten wir seinerzeit im Test – weiterentwickelt oder besser gesagt auf deren Basis zwei Highend-Versionen kreiert (die bisherigen Streamer bleiben im Programm): den HiFiAkademie Stream6 und HiFiAkademie Stream6-mini.

Beim größeren Netzwerkplayer, dem HiFiAkademie Stream6, wurde die Wandlereinheit komplett neu entwickelt. Diese basiert nun auf dem neuesten Sabre-Wandler, dem ES9038. Seine Spannungsversorgung sei auf extreme Rauscharmut ausgelegt und der hochstabile Taktgenerator ermögliche Jitterwerte deutlich unterhalb der Nachweisgrenze, so die HiFiAkademie. Zudem sollen die Feinabstimmung der Analogstufen und die Bauteilauswahl dem Gerät „eine ganz besondere Musikalität“ verleihen. Das weckt Neugier, zumal wir schon den Stream5 sehr ansprechend fanden und ihm deshalb unseren fairaudio’s favourite Award verliehen.

Anschlussfeld des HiFiAkademie Stream6

Anschlussfeld des HiFiAkademie Stream6

Der kleinere HiFiAkademie Stream6-mini stellt die audiophile Variante des miniStreamers dar. Auch seine Wandlereinheit basiert jetzt auf dem Sabre ES9038. Neben dem Streaming-Interface bietet er zwei USB-Anschlüsse für USB-Sticks oder USB-Laufwerke – ein CD-Laufwerk kann ebenfalls angeschlossen werden, um CDs auf die interne SSD des Geräts zu rippen. Zwei koaxiale Digitaleingänge erlauben den Anschluss weiterer Digitalquellen.

Anschlussfeld des HiFiAkademie Stream6-mini

Anschlussfeld des HiFiAkademie Stream6-mini

Bei beiden HiFiAkademie-Netzwerkplayern sei die Bedienung deutlich verbessert worden: Das browserbasierte Interface wurde noch klarer gestaltet und Musik von der internen SSD, von angeschlossenen USB-Quellen oder Internetradio wird per Server jetzt auch anderen Streamern im Netzwerk zur Verfügung gestellt. Stream6 und Stream6-mini unterstützen aber nicht nur lokale Quellen, sondern auch die verlustfreien Streamingdienste von Tidal und Qobuz.

Neu ist zudem, dass sich die Streamer jetzt auch per App steuern lassen. Empfohlen werden mConnect (IOS und Android) sowie BubbleUPnP (nur Android).

Preise:

  • HiFiAkademie Stream6: ab 1.890 Euro
  • HiFiAkademie Stream6-mini: ab 795 Euro

Kontakt

HiFiAkademie
Zähringerstraße 2
69181 Leimen

E-Mail: info@hifiakademie.de
Web: https://hifiakademie.de

Billboard
Acapella Audio Arts