Demnächst im Test:

Billboard
Iotavx NP3
News

Hifi Rose RS520 – streamen, wandeln & verstärken

von | 5. Oktober 2022

Mannigfaltige Features und ein audiophiler Sound – so lautet der Maßstab, den der südkoreanische Hersteller Hifi Rose auch an seinen jüngsten All-in-one-Wurf RS520 (3.699 Euro) anlegt, der Netzwerkplayer, DAC und Verstärker in Personalunion ist.

Hifi Rose RS520 – Soundtechnik

Dabei soll der neue Hifi Rose RS520 unter anderem mit Anleihen vom großen Bruder RS150B (4.399 Euro) aufwarten – wie etwa dem DAC-Chip ES9038PRO von ESS Technology, den der deutsche Vertrieb Audionext derzeit für „den vermutlich besten DAC-Chip im Hifi-Bereich hält“, nicht zuletzt wegen der exklusiven Jitter-Canceller-Technologie. Entsprechend kann der Hifi Rose RS520 digitale Audiodaten bis hoch zu 768 kHz/32 Bit beziehungsweise DSD512 verarbeiten.

Das Innenleben des Hifi Rose RS520

Das Innenleben des Streamingverstärkers Hifi Rose RS520 mit Class-D-Motor

Der 8,1 Kilogramm schwere Streaming-Amp kleidet sich in ein hochfestes Aluminiumgehäuse, bei dem vier Seiten monolithisch aus einem Alu-Teil gefertigt wurden. Laut Hifi Rose zahle das nicht zuletzt auch auf die Minimierung klangbeeinträchtigender Vibrationen und Mikrofonieeffekte ein.

Die Class-D-Verstärkung des RS520 arbeite mit Feldeffekt-Transistoren mit Galliumnitrid (GaN) als Halbleitermaterial, deren steilere Anstiegszeiten für eine noch linearere Verstärkung beziehungsweise weniger Verzerrungen bürgen sollen. Das gleiche Ziel verfolgen die proprietären, von Hifi Rose entwickelten diskreten Operationsverstärker, die dem Sound unter anderem „mehr Tiefe“ verliehen.

Schlussendlich schlage ein hoher Wirkungsgrad von 95 % zu Buche (zwischen 50 bis 80 % sind üblich bei Class-D) – es liegen bis zu 2 x 250 Watt an den Lautsprecherklemmen (sowohl an 4 als auch 8 Ohm). Per Equalizer-Funktion lässt sich der Sound an den eigenen Gusto anpassen, fünf Bänder können um +/- 10 dB gepegelt werden.

Bedienung und Schnittstellen des Hifi Rose RS520

Die rückseitigen Schnittstellen des Hifi Rose RS520

Die rückseitigen Schnittstellen des Hifi Rose RS520

Bei der Bedienung des Hifi Rose RS520 helfen das große LCD-Touch-Display (309 x 82,9 mm), die Rose Connect App (Android, iOS, PC) oder die IR-Fernbedienung. So sind die verschiedensten Schnittstellen anwählbar: Drahtlos gibt’s UPnP- bzw. DLNA-kompatibles WiFi und Ethernet (lokaler NAS, Spotify Connect, Tidal, Qobuz, Internet Radio, Roon Ready, AirPlay) sowie Bluetooth 4.2 (USB-Dongle). Verkabelt lassen sich eingangsseitige Verbindungen via S/PDIF (optisch und koaxial), USB-B (USB-DAC), HDMI eARC oder Cinch-Analog realisieren.

Hinaus geht es – neben den Lautsprecherausgängen – ebenfalls digital (optisch, koaxial) oder analog per Pre-Out. Via USB-A (3.0) lassen sich Speichermedien anschließen, der SATA-Steckplatz ermöglicht darüber hinaus die Nutzung eines internen Speichers. Und wer möchte, kann an den Streaming-Verstärker sogar ein externes CD-Laufwerk anschließen, um Musik zu hören – oder zu rippen.

Der Hifi Rose RS520 ist in Schwarz oder Silber erhältlich und ab diesen Monat über den Fachhandel oder direkt via Onlineshop des Vertriebs erhältlich.

Kontakt

audioNEXT GmbH
Isenbergstraße 20
45130 Essen

Telefon: +49(0)201-5073950
E-Mail: info@audionext.de
Web: https://www.audiodomain.de/

Billboard
beyerdynamic - Cyber Week 2022