Demnächst im Test:

Advance Paris A10 Classic Advance Paris A10 Classic AudioQuest Niagara 3000 AudioQuest Niagara 3000 ATC SCM50PSL ATC SCM50PSL Rotel A11 Tribute & CD11 Tribute Rotel A11 Tribute & CD11 Tribute
Billboard
SPL electronics
News

Exogal Comet Pre-DAC: Extragalaktisch

von | 21. Februar 2016

Im Jahr 2013 gründete Jim Kinne, u.a. Vater des legendären Wandlers Wadia 27, gemeinsam mit anderen Industrieveteranen – so nennt es die Pressemitteilung – sein eigenes Unternehmen Exogal. Klingt ein wenig nach Medikament, ist aber ein Kunstwort aus den griechischen Worten für „außerhalb (Exo) und „Milchstraße (galaxias) – man möchte offenbar in neue Klangregionen vorstoßen. Und auch weiter in den deutschen Markt: Den Vertrieb für diese noch recht junge Marke hat nun Ibex Audio aus Heidenheim übernommen.

Zu den bereits gut beleumundeten Produkten des Hauses Exogal gehört der COMET, ein DSD-fähiger Pre-DAC. Er kommt mit vier digitalen Eingängen – neben einem USB-Anschluss gibt es einen XLR-Eingang für AES/EBU sowie je einen BNC- und Toslinkeingang für S/PDIF – und einem Analogeingang (Cinchpaar). Per USB kann er Material bis 32 Bit/384 kHz verarbeiten, eine genauere Tabelle zu den Bitraten und Auflösungen gibt’s hier.

Die Lautstärkeregelung arbeitet volldigital – laut Pressemitteilung aber ohne hörbare Auflösungsverluste. Neben zwei Analogausgängen (XLR, Cinch) gibt’s auch einen Kopfhörerausgang. Optional ist das Gerät um ein externes Linearnetzteil erweiterbar. In Kürze soll auch ein passender Digitalverstärker namens ION erhältlich sein.

Preis Exogal Comet: ab 2.590 Euro

Kontakt:
Ibex Audio GmbH
Alfredshöhe 29 | 89522 Heidenheim
Telefon: 07321 – 2549-0
eMail: info@ibex-audio.de
Web: www.ibex-audio.de | www.exogal.com

Billboard
Innuos PhoenixNET