Demnächst im Test:

Wattson Emerson Digital Wattson Emerson Digital Beyerdynamic Blue Byrd 2 Beyerdynamic Blue Byrd 2 Phasemation EA-550 Phasemation EA-550 Riviera Levante Riviera Levante
Billboard
Iotavx SA3
News

Dan D’Agostino Relentless Preamplifier: Die womöglich ultimative Vorstufe

von | 2. November 2021

Nein, ein Schnäppchen ist sie sicherlich nicht, die neue Vorstufe aus dem Hause Dan D’Agostino. Dafür wartet sie mit kompromissloser Technik und ausgefeiltem Schaltungsdesign auf – und auch mit beeindruckenden technischen Daten wie einem laut Datenblatt vollständig linearen Frequenzgang von 0,1 Hz bis 120 kHz.

Dan D’Agostino Relentless Preamp: Was wird geboten?

Die Vorstufe besteht aus drei getrennten Gehäusen. Im ersten ist die Stromversorgungs- und Steuerungssektion untergebracht – und die beiden anderen beherbergen die Elektronik für linken wie rechten Kanal. Wir reden also von Monoblöcken als Vorstufe – Respekt.

Das Netzgerät ist zwischen den beiden Audiokanälen angeordnet und mit einer umfassenden magnetischen wie elektrischen Abschirmung ausgerüstet. Weiterhin verbaut sind Schaltungen, die HF-Störungen aus der Wechselstromversorgung filtern und asymmetrische Wellenformen sowie Gleichstromanteile im Netzstrom kompensieren.

Rückseite des Dan D’Agostino Relentless Preamplifier: Die Stromversorgung ist in der Mitte untergebracht

Rückseite des Dan D’Agostino Relentless Preamplifier: Die Stromversorgung ist in der Mitte untergebracht

Die eigentliche Vorverstärkerelektronik kommt mit einer neuen, diskret aufgebauten Differential-FET-Eingangsstufe, welche eine Eingangsspannung von 30 Volt liefern kann und eine Eingangsimpedanz von mehr als 1 Mega-Ohm aufweist. Die fünf Eingänge sind ausschließlich symmetrisch in XLR ausgeführt. Die Signalverstärkung erfolgt durch proprietäre Stromspiegel mit mehreren Ausgängen, vierlagige Platinen sollen Verzerrungen und Störstrahlung deutlich reduzieren.

Ungewöhnlich ist wohl auch, dass der Relentless gleichzeitig zwei unterschiedliche Quellen in zwei separaten Räumen bzw. Zonen steuern kann. In diesem sogenannten Zwei-Zonen-Betrieb regelt der obere Pegelsteller die Lautstärke in Zone 1 und der untere die in Zone 2. Ein optional erhältliches und „Roon-Ready“ Streamingmodul kann kabelgebunden oder per WLAN beschickt werden und verfügt überdies über Digitaleingänge (optisch/koaxial, USB-A) zum Anschluss weiterer Digitalquellen.

Das 60 Kilogramm schwere Konvolut ist in Silber und Schwarz erhältlich – und kostet 170.000 Euro. Das Streamingmodul ist für weitere 20.000 Euro separat zu erwerben.

Kontakt

Audio Reference GmbH
Alsterkrugchaussee 435
22335 Hamburg
Deutschland

Telefon: +49(0)40-53320359
E-Mail: info@audio-reference.de
Web: https://www.audio-reference.de/

Billboard
Technics
TechnicsPix