Demnächst im Test:

arcam-solo-uno Arcam Solo Uno Audio Hungary Qualiton A20i Audio Hungary Qualiton A20i Symposium Acoustics Ultra Platform Symposium Acoustics Ultra Platform Grandinote Shinai Grandinote Shinai
Billboard
Unison Research Triode 25
News

Das neue hohe C: Dali Rubicon 2 C & Rubicon 6 C – kabellose Aktivlautsprecher

von | 25. Januar 2020

Eine perfekte Symbiose aus hoher Klangqualität, die sich mindestens auf dem Niveau der etablierten passiven Rubicon-Serie bewege, und avancierter Streaming-Technologie – so lautet offenbar der Anspruch, mit dem der dänische Audiospezialist Dali seine neuen Aktivlautsprecher Dali Rubicon 2 C (Kompaktlautsprecher) und Dali Rubicon 6 C (Standlautsprecher) an den Start bringt.

Zu den klassischen audiophilen Qualitäten: Die 16,5-Zentimeter-Tiefmitteltöner beziehungsweise -Tieftöner kommen mit Holzfasermembranen und SMC-Magnetsystemen, die dazu beitragen sollen, Verzerrungen auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Vergleichsweise große, aber eben auch schon ab 2,6 kHz einsetzende 29-Millimeter-Gewebekalotten verantworten die oberen Lagen.

Dali Rubicon 2 C in drei Farben

Die kompakte Dali Rubicon 2 C gibt es – ebenso wie die große 6 C – in drei Gehäusevarianten

Bei der knapp über einen Meter hohen Standbox Dali Rubicon 6 C wird die Kalotte ab 14 kHz zusätzlich von einem Bändchen flankiert, was die obere Grenzfrequenz der 6er auf extraluftige 30 kHz anhebt. Die aus der Callisto-Serie bekannten Class-D-Verstärker bringen die Membranen mit bis zu 2 x 250 Watt in Wallung. All das trägt zum Gesamtgewicht je Lautsprecher von über acht (Rubicon 2 C) beziehungsweise 20 Kilogramm (Rubicon 6 C) bei.

Dali Rubicon 6 C - RückseiteZur neuen Kabellosigkeit: Zentrales Element ist hier der „DALI Sound Hub“ (649 Euro) samt seiner fernbedienbaren Laustärkeregelung sowie analogen und digitalen Eingänge (einschließlich Bluetooth), der sich mit den Rubicon-C-Lautsprechern über eine 24-Bit/96-kHz-Funkstrecke verbindet. Nach dem Auspacken und Aufstellen genüge hierzu schlichweg ein Druck auf die „Pairing“-Taste, verspricht Dali.

Die Welt des World Wide Web mit ihren Streamingdiensten und Radiosendern öffnet das „BluOS-Steckmodul“ (499 Euro), ein Zugang per Ethernet oder WLAN zu lokalen Musikbibliotheken ist mit dem BluOS natürlich ebenfalls möglich. Ebenso die Etablierung eines Multiroom-Netzwerks. Die Steuerung des BluOS erfolgt via App – sowohl für Android als auch iOS kostenlos verfügbar.

DALI Rubicon 2 C und DALI Rubicon 6 C sind ab sofort im ausgesuchten Fachhandel zu finden. Und zwar in den Gehäuseausführungen Hochglanz-Schwarz, Hochglanz-Weiß oder Walnuss-Furnier zu Paarpreisen von 3.998 Euro für die Kompakten sowie 5.598 Euro für die Standlautsprecher.

Kontakt

Dali GmbH
Berliner Ring 89
64625 Bensheim

Telefon: +49(0)6251-8079010
E-Mail: kontakt@dali-speakers.de
Web: https://www.dali-speakers.de

Billboard
BTB