Demnächst im Test:

Billboard
Dali Equi Wireless
News

Dali Kore Standlautsprecher – Vier Wege und viel Technik!

von | 2. Juni 2022

Der Hersteller Dali stellte jüngst auf der Münchner High End einen neuen Flaggschifflautsprecher namens Kore vor. Der fast 170 Zentimeter hohe und 150 Kilo schwere Lautsprecher soll – so heißt es in der Pressemitteilung – dank seiner Technologien und nicht zuletzt des Klangs in den Ultra-High-End-Bereich vorstoßen.

Dali Kore: Treiber- und Gehäusetechnik

Der Dali Kore ist ein Vierwegesystem mit ungewöhnlicher Bestückung, denn für den Hochtonbereich kommt ein Hybridhochtöner zum Einsatz, bei dem eine 35-mm-Kalotte mit einem Bändchenhochtöner verheiratet wurde. Dieses Treibermodul verheißt nach oben hin einen luftig-offenen Hochton und ermöglicht dank der großen Kalotte dennoch einen vergleichsweise tief positionierten Übergang zum Mitteltöner. Den Mitteltonbereich bestellt ein aufwändig konstruierter 7-Zoll-Treiber mit Holzfasermembran und schmaler, massearmer Sicke. Im Tiefton setzt Dali auf zwei 11,5-Zöller, die auf ein eigenes 72-Liter-Bassreflexvolumen spielen. Sowohl die Bass- als auch Mitteltontreiber kommen jeweils mit zwei gegenläufig im Magnetfeld arbeitenden Schwingspulen – bei diesem symmetrischen Antrieb sollen sich Nichtlinearitäten wechselseitig kompensieren („Soft Magnetic Compound“). Daraus resultierten, so Dali, deutlich geringere Verzerrungen und eine impulsive, dynamische Basswiedergabe.

Dali Kore Standlautsprecher: MItteltöner in der Explosionszeichnung

Der Mitteltöner des Dali Kore in der Explosionszeichnung – so wird die aufwändige Konstruktion sichtbar

Dali gibt für seine Kore-Lautsprecher einen Frequenzumfang von 26 – 34.000 Hertz und eine Nennimpedanz von 4 Ohm an. Die beiden Tieftöner spielen bis 390 Hertz hinauf, der Mitteltöner deckt den Bereich bis 2100 Hertz ab. Die Hochtonkalotte wiederum übernimmt den Bereich zwischen 2100 und 12000 Hertz – und darüber hinaus hat dann der Bändchenhochtöner seinen Auftritt.

Dali Kore Lautsprecher - Schnittzeichnung des Gehäuses

Die Schnittzeichnung der Dali Kore zeigt die komplexe Gehäusekonstruktion

Der gesamte Lautsprecher ist „Made in Denmark“, heißt es weiter in der Pressemitteilung: Das betrifft sowohl die Fertigung der Chassis und Weichen als auch die Konstruktion der Gehäuse und deren Lackierung. Das Gehäuse besteht aus Holzlaminat mit glänzendem Ebenholzfurnier, Mittel- und Hochtöner spielen auf einer Schallwand aus Alu-Druckguss – und die gesamte Konstruktion ruht auf einem Sockel aus zementbasiertem Harz-Verbundstoff; allein jener Sockel bringt bereits das stattliche Gewicht von 34 Kilo auf die Waage.

Erhältlich ist der Dali Kore voraussichtlich ab September 2022.

Preis Dali Kore: 80.000 Euro

Kontakt

Dali GmbH
Berliner Ring 89
64625 Bensheim

Telefon: +49(0)6251-8079010
E-Mail: kontakt@dali-speakers.de
Web: https://www.dali-speakers.de

Billboard
ASR Audio