Demnächst im Test:

Billboard
High End 2022
News

Cyrus Pre-XR sowie i7-XR/i9-XR – die englischen Verstärker sind jetzt „Roon Tested“

von | 4. März 2022

Die Audio-Streamingarchitektur Roon zählt für viele Audiophile zu einer der besten aktuell verfügbaren „digitalen Plattenschränke“. Damit die angebundenen Wiedergabegeräte beziehungsweise die Roon-Endpoints reibungslos mit der Musikverwaltungs- und Musikserver-Software des in New York beheimateten Anbieters funktionieren, sollten diese zumindest mit „Roon Tested“ oder noch weitergehender – insbesondere bei Streaminggeräten relevant – mit „Roon Ready“ zertifiziert sein.

Diesen Kreis erweiterten ganz frisch der Vorverstärker Pre-XR sowie die beiden Vollverstärker i7-XR und i9-XR (Aufmacherbild) des englischen HiFi-Spezialisten Cyrus. Die Amps kommen zwar allesamt ohne Streamingfunktion, aber mit integrierten DACs, deren Peripherie und Schnittstellen so ausgeführt sind, dass das optimale Zusammenspiel mit einem Roon-Core-Rechner gewährleistetet ist. Darüber hinaus verfügt das Roon-Supportteam nun physisch über zwei Cryus-Verstärker, um Roon-Nutzer beim First-Line-Support möglichst praxisnahe Unterstützung beim Betrieb von Cyrus-Komponenten zu gewährleisteten.

Voraussetzung für all das ist, dass die verwendeten Cyrus-XR-Geräte mindestens auf die Firmware v1.6. upgedated sind.

Cyrus i9-XR im USB-B-Betrieb

Kontakt

Bellevue Audio GmbH
Kessebürener Weg 6
59423 Unna

Telefon: +49(0)2303 - 3050178
E-Mail: office@bellevueaudio.de
Web: https://bellevueaudio.de/

Billboard
Cambridge Audio Evo