Demnächst im Test:

Denon PMA-A110 & DCD-A110 Denon PMA-A110 & DCD-A110 Antipodes S30 & K50 Antipodes S30 & K50 B&W 606 S2 Anniversary Edition B&W 606 S2 Anniversary Edition SPL Phonitor se SPL Phonitor se
Billboard
Audiodata MusikServer MSII
News

Clearaudio Goldfinger Diamond V3: Von Midas berührt?

von | 18. Juni 2011

Der Legende nach soll sich alles, was der sagenhafte griechische König Midas berührte, in Gold verwandelt haben. Ein hehrer audiophiler Anspruch ist es also, der dem neuem MC-Tonabnehmer von clearaudio mit seinem Namen „Goldfinger Diamond V3″ mitgegeben wurde. Der V3 ist eine Weiterentwicklung des V2. Kam der V2 noch mit acht Magneten aus, so arbeitet der V3 mit einer Anordnung von insgesamt 12 Magneten, die mithilfe eines neu konstruierten Goldbügels fixiert werden. Damit soll der V3, so die Pressemitteilung, theoretisch in der Lage sein, einen Dynamikumfang von 100 dB wiederzugeben – entsprechende „Software“ vorausgesetzt.

Der im Vergleich zum Vorgänger erneut 30 Prozent dünnere Golddraht soll zu einer „verbesserten Auflösung, geringeren Rillengeräuschen und einer dynamischeren und detailreicheren Wiedergabe beitragen“. Auch verfüge der Goldfinger als weltweit erster MC-Tonabnehmer über eine integrierte EMV-Abschirmung, so die Pressemitteilung weiter.

Der Tonabnehmerkorpus wiegt 17 Gramm und besteht aus 585-Gold; die Stirnfläche ziert ein lupenreiner Diamant. Als Abtaster fungiert ein Micro HD Nadelschliff Diamant, die Spulen sind aus 24 kt Gold und die empfohlene Auflagekraft liegt bei 2,8 g (+/-0,2 g). Die Übersprechdämpfung liegt laut Datenblatt bei > 30 dB und die Kanalabweichung bei < 0,2 dB. Bei 5cm/s erzeugt der V3 eine Ausgangsspannung von 0,9 mV.

Preis Goldfinger Diamond V3: 9.900 Euro

Kontakt:

clearaudio GmbH
Telefon: 09131 – 59595
eMail: cbrendel@clearaudio.de
Web: www.clearaudio.de

Billboard
Dynaudio Contour i