Demnächst im Test:

Billboard
Genelec 8381A
News

Cayin Jazz 80 – auch zum Abrocken: Kraftvoller Röhrenverstärker im Einführungsangebot

von | 12. September 2023

Es gibt mal wieder einen neuen Röhrenvollverstärker aus dem umtriebigen Hause Cayin. Er hört auf den Namen Jazz 80 und zeichnet sich durch eine Vielzahl interessanter Features aus, die in der Preisklasse nicht selbstverständlich sind. Auch die Ausgangsleistung geht über die klassische „Handvoll“ Triodenwatt hinaus.

Cayin Jazz 80: Mit manueller Bias-Feineinstellung und zwei Betriebsmodi

Der Cayin Jazz 80 ist ein klassischer Push-Pull-Röhrenvollverstärker. In der Vorstufensektion arbeiten zwei 12AX7-Röhren an der Verstärkung und zwei 12AU7 als Phasensplitter und Treiber für die vier KT88-Ausgangsröhren. Cayin hat dem Jazz 80 ein aufwändiges Netzteil mit Siebdrossel sowie Ausgangsübertrager mit Abgriffen für 4 und 8 Ohm spendiert. Neben drei Hochpegeleingängen besitzt der Cayin Jazz 80 zudem einen LDAC-fähigen Bluetooth-Empfänger sowie einen 6,35-mm-Kopfhörerabgriff. Auch vermeintliche Kleinigkeiten wie die absorbierend wirkenden Gerätefüße zeigen, dass Cayin durchaus „ernst macht“, obwohl das Gerät bodenständig gepreist erscheint.

Die Rückseite des Cayin Jazz 80 Röhrenvollverstärkers

Die Rückseite des Cayin Jazz 80 Röhrenvollverstärkers zeigt unter anderem Lautsprecherabgriffe für 4 und 8 Ohm, außerdem eine Bluetooth-Antenne

Damit nicht genug: Wie manch ein anderer Zunftkollege auch, vermag der Vollverstärker Cayin Jazz 80 per Kippschalter zwischen Ultralinear- und Triodenmodus zu wechseln, woraus unterschiedliche Klangcharakteristika und Ausgangsleistungsniveaus resultieren. Im Ultralinearmodus leistet der Cayin-Röhrenverstärker bis zu 40 Watt pro Kanal an 4 Ohm, im Triodenmodus sind es immerhin noch 20 Watt. Außerdem hat der Jazz 80 zwei Zeigerinstrumente (VU-Meter) an Bord, die im laufenden Betrieb über die aktuell abgegebene Leistung informieren.

Per Schalterumstellung dient die linke Anzeige darüber hinaus zur Kontrolle der manuellen Bias-Einstellung – die sich individuell für jede Ausgangsröhre per Trimm-Potenziometer vornehmen lässt. Auf diese Weise kann man die regelmäßige „Inspektion“ selbst machen, weil bei der Alterung von Elektronenröhren diese bekanntermaßen zuweilen von einer Neujustage der Vorspannung profitieren.

Erhältlich ist der Röhrenverstärker Cayin Jazz 80 ab sofort – und zwar wahlweise mit schwarzer oder silberfarbener Front. Das Gehäuse und der Schutzkäfig für die Röhren kommen stets in Anthrazit-Metallic. Eine Aluminium-Fernbedienung gehört mit zum Lieferumfang.

Übrigens: Wer bis zum 31.10.2023 bestellt, der spart 200 Euro und kann den neuen Cayin-Verstärker zum Einführungspreis von 1.998 Euro erwerben.

Preis Cayin Jazz 80: 2.198 Euro

Kontakt

Cayin Audio Distribution GmbH
An der Kreuzheck 8
61479 Glashütten-Schlossborn

Telefon: +49 (0)6174-9554412
E-Mail: info@cayin.com
Web: https://cayin.com/

Billboard
Lyravox Karlmann Monolith