Demnächst im Test:

Billboard
Teufel Cinebar Pro
News

Famos flexibel: Buchardt Audio A500 Lautsprecher und Audio Hub

von | 5. Februar 2020

Der von fairaudio mit einem “fairaudios’s favourite Award” (für die Kompaktbox S400) ausgezeichnete Hersteller Buchardt Audio wartet mit zwei Neuerungen auf.

Mit dem Aktivlautsprecher Buchardt Audio A500 werde ein – so die Pressemitteilung selbstbewusst – „vollkommen neues Lautsprecherkonzept mit einer bisher nie dagewesenen Flexibilität“ vorgestellt. Drei Treiber sind verbaut – eine Textilkalotte für den Hochtonbereich, ein dynamisches 15-cm-Mitteltonchassis sowie ein rückseitig angebrachter 15-cm-Tieftöner. Für jedes Chassis gibt es eine eigene Endstufe mit je 150 Watt Leistung. Weiterhin fester Bestandteil des Buchardt Audio A500 ist ein State-of-the-Art-DSP, der es mithilfe von Presets möglich macht, den A500 als Zweieinhalbwege- oder Dreiwege-System zu fahren sowie den Klang des Lautsprechers an persönliche Vorlieben und/oder die Raumakustik anzupassen. Interessant wird es auch bei den Zuspielwegen: Wer ein Pärchen Buchardt Audio A500 solo kauft, kann es – wie andere Aktivlautsprecher auch – wahlweise analog per Cinch oder XLR beschicken. Man kann ihn aber auch, gemeinsam mit dem Buchardt Audio Hub, zu einem drahtlosen Multiroom-Setup machen.

Buchardt Audio A500

Anschlussvielfalt: die Rückseite des Audio Hub

Lautsprecher und Hub kommunizieren nämlich nach dem WiSA-Standard, bei dem digitale Audiodaten mit bis zu 24 Bit/96 kHz und nahezu nicht vorhandener Latenz durch die Luft geschickt werden können. Der Buchardt Audio Hub kann bis zu 16 WiSa-kompatible Lautsprecher drahtlos mit Stereo-Klang versorgen. Er verfügt über zwei analoge Hochpegeleingänge (Cinch, 3,5-mm-Stereoklinke) sowie sechs digitale Eingänge (USB, 3 x S/PDIF optisch und 1 x koaxial, HDMI ARC), Bluetooth-Empfänger (5.0 aptX) und ist netzwerkfähig (DLNA/UPnP, Apple Airplay, Chromecast, Spotify Connect und weitere Streamingdienste). Weiterhin kommt er mit einem ausgefeilten Einmesssystem, das störende Einflüsse der Raumakustik mindern kann.

Buchardt Audio A500

Nicht zu übersehen: der rückseitige Basstreiber beim Buchardt Audio A500

Noch sind Lautsprecher und Hub nicht erhältlich, aber Vorbesteller werden belohnt: Eine limitierte Stückzahl des Buchardt Audio A500 ist mit einem Rabatt von 300 Euro erhältlich. Wer gleich das Bundle aus A500 und Audio Hub vorbestellt, erhält einen Rabatt von 550 Euro. Die Auslieferung erfolgt ab dem 22. Juni, so die Pressemitteilung.

Erhältlich ist der A500 in drei Varianten: Schwarz Seidenmatt, Weiß Seidenmatt und Walnuss Furnier.

Preise:
Buchardt Audio A500 Aktivlautsprecher: ab 3.500 Euro (Vorbesteller: 3.200 Euro)
Bundle aus Buchardt Audio A500 + Buchardt Audio Hub: 4.000 Euro (Vorbesteller: 3.450 Euro)
Buchardt Audio Hub: 500 Euro

Direktlink mit weiteren technischen Erläuterungen:
https://hifipilot.de/Buchardt-Audio-A500

Kontakt

HifiPilot
Höhenstraße 7
75239 Eisingen
Deutschland

Telefon: +49(0)7232-3640155
E-Mail: kontakt@hifipilot.de
Web: https://www.hifipilot.de

Billboard
audiolust.de