Billboard
XTZ
News

BMC Audio: Intelligenter Integrierter

Der Berliner Hersteller B.M.C. Audio kündigt den neuen Vollverstärker CS3 an, der im Zusammenspiel mit den firmeneigenen DACs auch als Endstufe benutzt werden kann.

Der B.M.C. CS3 kommt mit zwei symmetrischen XLR-Eingängen sowie drei unsymmetrischen RCA-Hochpegeleingängen und leistet 2×200 Watt an 8 Ohm bzw. 2×350 Watt an 4 Ohm. Sein stabilisiertes Netzteil arbeitet mit einem 2-kW-Ringkerntrafo und speziellen Balanced-Current-Kondensatoren.

Ähnlich wie der Vorgänger CS2 (hier unser Test) arbeitet auch der aktuelle CS3 mit der variablen DIGM-Verstärkung sowie einer lasteffektfreien Ausgangsstufe – ebenfalls in unserem oben verlinkten Test erklärt. Dadurch sollen sich nicht nur extrem geringe Verzerrungen, sondern auch eine sehr genaue Bühnenabbildung sowie Souveränität im Zusammenspiel mit beinahe allen Lautsprechern ergeben.

Falls Sie einen DAC von B.M.C. Audio besitzen, z.B. den DAC1 oder den PureDAC, können Sie den B.M.C CS3 im Zusammenspiel mit der optischen DIGM-Kontrollverbindung direkt als Endstufe einsetzen, die Lautstärkesteuerung erfolgt dann im jeweiligen DAC. Mit im Lieferumfang enthalten ist übrigens auch eine Fernbedienung.

Preis B.M.C. CS3 Vollverstärker: 5.998 Euro

Kontakt:
B.M.C. Audio GmbH
Lützowstr. 69 | 10785 Berlin
Telefon: 030 – 69200 6061
E-Mail: info@bmc-audio.com
Web: www.bmc-audio.com

Billboard
Audio Reference