News

Auralic: Digitale Feinkost

Die neue Komponente von Auralic als schnöden DAC zu bezeichnen wäre vermutlich eine leichte Untertreibung. Der Vega DSD Digital Audio Prozessor wurde – so die Pressemitteilung – von professioneller Tonstudiotechnik inspiriert; die Class A-Ausgangsstufe (welche ihn im Grunde auch zum Digital-Preamp macht) sogar der bekannten Neve 8078 Studiokonsole entlehnt.

Alle eingehenden Signale werden intern auf 1,5 MHz/32 Bit hochgerechnet und über eine Femto-Master-Clock neu getaktet.

Unterstützt werden PCM-Formate von 44.1 bis 384 kHz (32 Bit) sowie DSD64 (2.8224 MHz) und DSD128 (5.6448 MHz). Fünf Eingänge stehen zur Verfügung: 1x AES/EBU (XLR), 2x RCA koaxial, 1x Toslink sowie 1x USB 2.0. Ausgangsseitig gibt es sowohl eine Cinch- als auch symmetrische XLR-Schnittstelle. Sechs eingebaute Digitalfilter erlauben die Anpassung des digitalen Signals an den persönlichen audiophilen Geschmack.

Der Auralic Vega ist ab 15. November erhältlich und kostet 3.299 Euro.

Kontakt:
audioNEXT
Telefon: 0201 – 507 39 50
eMail: info@audionext.de
Web: www.audionext.de