Demnächst im Test:

Dual CS 518 Dual CS 518 Métronome Le DAC Métronome Le DAC Canton B 100 Canton B 100 Magnat MA-900 Magnat MA 900
Billboard
Nubert nuBoxx
News

Audionet Planck² und Art G5: CD-Spieler für höchste Ansprüche

von | 10. Oktober 2021

Es gibt spannende Neuigkeiten aus dem Hause Audionet. Gleich zwei neue CD-Spieler stehen auf dem Programm, wobei „CD-Spieler“ fast schon Understatement bedeutet: Hier wurden nämlich keine Kosten und Mühen gescheut, dem Redbook-Standard das Bestmögliche abzugewinnen.

Audionet Planck²: Technik und Konzept

Dieser CD-Spieler, oben groß im Bild zu sehen, ist der Nachfolger des Erfolgsmodells Planck. Er kommt mit einem abermals verbesserten CD-Laufwerk sowie Modifikationen in der Elektronik und im Platinenlayout, die – so heißt es bei Audionet – nicht nur verbesserte Messwerte, sondern auch nochmal eine deutlich gesteigerte Klangqualität mit sich bringen sollen.

Das Gehäuse besteht vollständig aus nicht ferromagnetischem Metall und bekam eine integrierte Feinschieferplatte spendiert – für beste Resonanzeigenschaften. Die 23 Kilogramm Lebendgewicht des Geräts sind sicherlich Zeugnis für den besonderen konstruktiven Aufwand.

Bei der D/A-Wandlung kommen diskret aufgebaute Ausgangsmodule mit Class-A-Treibern zum Einsatz, so Audionet, während der Strom-Spannungs-Wandler mit temperaturstabilen Präzisionswiderständen ausgerüstet wurde. Die ambitionierte Wandlersektion kann auch von außen angesprochen werden, denn es stehen drei Digitaleingänge bereit (USB-B, S/PDIF optisch und koaxial). Wer mag, kann aber auch das Digitalsignal des mit einem Puck bewehrten Toplader-Laufwerks abgreifen, hierfür stehen drei S/PDIF-Ausgänge und ein AES/EBU-Out bereit. Und – logisch: Für die gewandelten Signale gibt es sowohl symmetrische (XLR) wie unsymmetrische (Cinch) Ausgänge.

Der Preis des Audionet Planck² beträgt 14.490 Euro.

Audionet Art G5: Der kleinere Bruder

Audionet Art G5

Der Audionet Art G5 in der Frontansicht

Etwas günstiger gepreist, aber ebenfalls mit ambitionierter Technik ausgestattet, ist der Audionet Art G5. Dieser Toplader wartet mit einem resonanzdämmenden Materialmix aus MDF, Alu und Granit sowie einem 10 Millimeter starken, teflongelagerten Alu-Schiebedeckel auf. Zum Einsatz kommt das Philips-Referenzlaufwerk VAU 1254/31LF in Verbindung mit einem Präzisionspuck.

Weitere technische Schmankerl sind eine vollständige DC-Kopplung ohne Kondensatoren im Signalweg, abschaltbare Digitalausgänge, getrennte Spannungsversorgungen für Lese- und Wandlereinheit sowie Präzisionstaktgeneratoren. Auch dieser Dreher für Silberlinge verfügt über diverse digitale Ein- und Ausgänge für flexiblen Einsatz als Wandler und/oder Laufwerk.

Preis Audionet Art G5: 8.490 Euro

Kontakt

audionet GmbH
Brunsbütteler Damm 140 B
13581 Berlin

Telefon: +49(0)30-2332 421 0
E-Mail: kontakt@audionet.de
Web: http://www.audionet.de/

Billboard
Bluesound Multiroom Streaming