Demnächst im Test:

Billboard
Clearaudio Concept Signature
News

Antipodes Audio G4: Klangliche Optimierung des Musikservers Oladra und der Kala-Modelle

von | 1. November 2023

Der bekannte Hersteller von Musikservern und -playern, Antipodes Audio, hat seine Produktpalette einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen. Neueste Forschungsergebnisse sollen eine noch realistischere Wiedergabe musikalischer Inhalte ermöglichen, so der neuseeländische Digitalaudio-Spezialist.

Die bisherige Antipodes K-Serie trägt nun den Namen „Kala“, was laut COO Marc Cole auf einen Sanskrit-Begriff zurückzuführen sei und für „Certainty of Time“ stehe. Dies soll auf die neuen, in sämtlichen Geräten vorhandenen ofenkontrollierten Reclocker hinweisen.

Antipodes Audio G4: Technik, Ausstattung, Unterschiede

Die Musikserver von Antipodes vereinen Roon-Server und/oder Roon-Player in einem Gerät. Das Flaggschiff Oladra (siehe Teaserbild oben) sowie die Modelle K50 und K22 sollen bei allen digitalen Ausgangsmöglichkeiten (USB, AES3, S/PDIF, I2S) ein hohes klangliches Niveau bieten, betont der deutsche Vertrieb CM-Audio. Dies ermögliche die Versorgung DSP-gesteuerter Aktivlautsprecher – beziehungsweise in weniger minimalistischen HiFi-Systemen: externer D/A-Wandler – mit einem sauberen Digitalsignal.

Das Anschlussfeld auf der Rückseite des Antipodes Audio Oladra

Das Anschlussfeld auf der Rückseite des Antipodes Audio Oladra G4 – hier kann man wohl mit Recht von Vollausstattung sprechen

Wichtig ist zu betonen, dass die Antipodes-Server nicht auf die Verwendung von Roon beschränkt sind. Sie zeichnen sich nicht zuletzt durch ihre softwareseitige Flexibilität aus und bieten Zugriff auf Lösungen wie Squeeze-Server, Minimserver, MiniDLNA etc. Die Einstellung hierfür werden bequem über ein Webinterface vorgenommen.

Nun stellt sich die Frage nach den technischen Unterschieden der aktuellen G4-Version im Vergleich zu den Antipodes-Vorgängermodellen. Der Hersteller führt sechs wesentliche Verbesserungen an:

  1. K50 G4 und K41 G4 verfügen nun über eine Erdungsbuchse.
  2. Die Modelle Antipodes Oladra, K50, K22 und K21 sind mit neuen USB-Ausgängen ausgestattet worden.
  3. Die Player-Engines (Player-Boards) der genannten Modelle wurden erneuert.
  4. Alle Mitglieder der Kala-Serie wurden mit dreifach kaskadierten Schaltnetzteilen ausgerüstet.
  5. Die Modelle der Kala-Linie stehen nun auf eigens entwickelten, hochwertigen Isolationsfüßen.
  6. Antipodes K50 G4 und K41 G4 nutzen Server-Engines, die Innovationen aus dem Top-Modell Oladra enthalten.

Diese Maßnahmen sollen die Soundperformance deutlich erhöhen, und zwar an sämtlichen Ausgängen, so Antipodes Audio. Insbesondere soll der USB-Ausgang nun in puncto Klangqualität mit S/PDIF und AES3 vergleichbar sein. Die Steigerung der Rechenleistung der Kala-Modelle um etwa 200 % bis 400 % zahle sich ebenfalls aus. Zudem wurde eine integrierte Absicherung gegen Datenverlust bei Stromschwankungen oder -ausfällen eingeführt.

Der Antipodes K50 G4

Alle G4-Modelle – hier der Antipodes K50 G4 – kommen mit proprietären Isolations-Gerätefüßen

Bei allen Neubestellungen sind die genannten Innovationen enthalten. Es gibt aber auch Upgrade-Optionen für ältere Antipodes-Geräte: Nach einem solchen Upgrade sind die Modelle Oladra, K50, K41, K40, K30, K22 und K21 in jeder Hinsicht mit dem entsprechenden Neugerät identisch. Beim K30 werden zwei dreifach kaskadierte Schaltnetzteile, eine verbesserte Player-Engine sowie der neue USB-Ausgang installiert.

Weitere Informationen zur Upgrade-Abwicklung und eine Preisübersicht finden Sie hier. Und wenn Sie die Klangperformance eines neuen Antipodes-G4-Geräts mal in Ihrer heimischen Anlage prüfen möchten, können Sie ein Testpaket bei CM-Audio bestellen.

Preise:

  • Antipodes Oladra G4: 31.650 Euro
  • Antipodes K50 G4: 20.750 Euro
  • Antipodes K41 G4: 10.900 Euro
  • Antipodes K22 G4: 9.800 Euro
  • Antipodes K21 G4: 7.000 Euro

Kontakt

CM-Audio – Studio Neuss (Nähe Düsseldorf)
Kölner Straße 48
41464 Neuss

Telefon: +49(0)2161 - 6782451
E-Mail: info@cm-audio.net
Web: https://www.cm-audio.net/

Billboard
Acapella Audio Arts