Demnächst im Test:

Billboard
Manger Audio
News

Kräftig verstärken & sauber spielen: Advance Paris Classic A12, X-CD7 + X-CD9 und MyConnect 250

von | 21. Oktober 2022

Ein ganzes Bündel an Neuheiten vermeldet Advance Paris, hierzulande im Vertrieb von Quadral: Einen leistungsstarken Hybrid-Vollverstärker, eine featurereiche All-in-One-Anlage sowie zwei puristische CD-Player.

Der Vollverstärker Advance Paris Classic A12 (siehe Aufmacherbild) kommt mit selektierten Röhren in der Vorstufensektion und haut endstufenseitig recht schmacke 2 x 180 Watt an 8 Ohm raus. Wer seinen HiFi-Geräten gerne bei der Arbeit zusieht, kann das beim Classic A12 vermittels einen kleinen Fensters tun, hinter dem sich die Röhren befinden, oder einfach den beiden beleuchteten VU-Metern beim Zappeln zugucken, die sich ebenfalls auf der hochglänzenden Gerätefront befinden.

Das rückseitige Anschlussfeld des Advance Paris Classic A12

Das üppig bestückte rückseitige Anschlussfeld des Advance Paris Classic A12

Im Inneren des Amps befinden sich zwei Ringkerntransformatoren, was für ein echtes Doppelmono-Schaltungskonzept spricht, aus der Pressemitteilung aber nicht genau hervorgeht. Ein unbestritten kontaktfreudiger Vollverstärker ist der Advance Paris A12 Classic auf jeden Fall: Analog versteht sich der A12 mit XLR sowie Cinch, digital werden nicht nur optische und koaxiale Eingänge sowie USB-B geboten, sondern auch HDMI ARC und sogar AES/EBU.

Ach ja: Phono (MM/MC) kann der in Frankreich ersonnene und in China gebaute Amp ebenfalls, ebenso wie Bluetooth, wenn man optional einen der Advance-Dongles X-FTB01 oder X-FTB02 (um 110/140 Euro) erwirbt. Und gleich zwei Kopfhörerausgänge (3,5 und 6,35 mm) ersparen das Hantieren mit Klinkenadaptern. Der Advance Paris A12 Classic wird ab Ende Oktober in den Racks der HiFi-Händler zum Probehören bereitstehen – und sich für 2.690 Euro in den heimischen Hörraum locken lassen.

Röhren-CD-Spieler Advance Paris X-CD9

Der Advance Paris X-CD9 ist wie der X-CD7 ein puristischer, klassischer CD-Player, arbeitet allerdings mit Röhren

Röhren hat auch der neue CD-Spieler Advance Paris X-CD9 intus. Ebenso bietet er die Möglichkeit, sowohl per Cinch auch als XLR Kontakt zu Verstärkern aufzunehmen. Ansonsten ist der vier Kilogramm schwere Player puristisch auf seinen ureigentlichen Einsatzzweck getrimmt: CDs in möglichst in guter Klangqualität abzuspielen. Wer mit externen, besonders hochwertigen D/A-Wandlern experimentieren will, kann das via koaxialer und optischer Ausgänge tun. Gleiches gilt für den CD-Player Advance Paris X-CD7, der sich vom CD-9 durch seine rein transistorisierte Schaltung unterscheidet. Die Preise der ebenfalls ab Ende Oktober erhältlichen CD-Player-Geschwister liegen bei 590 respektive 790 Euro.

Und wer sozusagen alles auf einmal will, wird bestimmt den Advance Paris MyConnect 250 interessant finden, bei dem der Name fürs Programm steht: Der Streaming-Verstärker MyConnect 250 bietet featureseitig alles, was auch der A12 Classic kann, inklusive Röhrenvorstufe, symmetrischer Schnittstellen, Phono (MM/MC) etc. – und ausgangsseitig die üppigen 2 x 180 Watt an 8 Ohm. Darüber hinaus kommt er mit einem integrierten CD-Laufwerk und vermag sowohl per Ethernet (RJ45) als auch WiFi zu streamen. Der Advance Paris MyConnect 250 geht als neues Flaggschiff der MyConnect-Serie ebenfalls Ende Oktober an den Marktstart – für 2.990 Euro.

Streaming-Verstärker Advance Paris MyConnect 250

Auch der Streaming-Verstärker Advance Paris MyConnect 250 kommt ausgangsseitig mit üppigen 2 x 180 Watt an 8 Ohm

Kontakt

Quadral GmbH
Am Herrenhäuser Bahnhof 26
30419 Hannover
Deutschland

Telefon: +49 (0)511 7904-0
E-Mail: info@quadral.com
Web: https://www.advance-paris.de/

Billboard
Acapella Audio Arts