Demnächst im Test:

Joachim Gerhard Collection Nano Beyerdynamic Blue Byrd 2 Beyerdynamic Blue Byrd 2 Wattson Emerson Digital Wattson Emerson Digital Riviera Levante Riviera Levante
Billboard
BTB - Röhren & Elektronikbauteile

Sinnvolle Variante

11. Januar 2021 / Michael Mayr

Hallo Herr Werner,

ich möchte mich direkt als Fan von Horn-Lautsprechern, insbesondere der Marke Blumenhofer, outen. Daher verfolge ich immer mit großem Interesse Ihre Testberichte zu diesem Thema, die ich sehr schätze. Da ich leider in Raumverhältnissen (35 m²; 2,45 m Deckenhöhe) lebe, die nur eine wandnahe Aufstellung zulassen (50 cm Rückwand, 65 cm Seitenwand), war ich hoch erfreut, als die neue Serie (4X17 etc.) angekündigt worden ist. Nach dem Hören der Tempesta 20 habe ich schon lange auf eine für meinen Raum sinnvolle Variante gewartet, um ein Upgrade für noch mehr Blumenhofer-Hornsound starten zu können.

Bei Ihrem Testbericht [der Blumenhofer 4×17 P; Anm.d.Red.] glaube ich raushören zu können, dass es vielleicht doch ganz gut wäre, die Varianten mit den besseren Chassis zu nehmen. Nun ist die Testversion mit den eher im günstigen Preissegment angesiedelten Chassis der Einstiegsklasse versehen worden. Würden Sie sagen, dass die besseren Chassis (P2C, PCF) die Box mehr in Richtung Genuin FS1 oder „King Koax“ bringen, was die Auflösung und den Bass angeht? Oder liegt es hier schlicht und ergreifend am Gesamtkonzept, was nun mal einfach hinzunehmen ist, wenn man den Vorteil der wohnraumgerechten schlanken Box haben möchte?

Ich überlege eventuell den ganz großen Schritt zu gehen und vielleicht die Gran Gioia 2X10 oder eine aufgedoppelte Koax-Variante der 4X17 in Erwägung zu ziehen. Würden Sie sagen, dass es angesichts der Raumverhältnisse überhaupt Sinn ergibt?

Mit freundlichen Grüßen
Michael Mayr

Hallo Herr Mayr,

danke für Ihre E-Mail. Also: Ob die Blumenhofer 4x17 in der P2C- bzw. PCF-Version besser klingt, kann ich Ihnen nicht sagen, denn ich habe sie nicht gehört. Doch noch mal zur Klärung: Was die Auflösung angeht, kam mir der aktuelle Blumenhofer-Proband insgesamt etwas besser als die Genuin FS1 Mk2 vor, wie ich ja auch schrieb. Und zum Thema Bass: Die Gran Gioia 2x10 ist hier neutral aufgestellt, die Genuin macht etwas mehr Druck, als es reine Lehre wäre – die 4x17 etwas weniger. Was dann unterm Strich besser funktioniert, liegt ganz wesentlich am Raum, in dem die Lautsprecher spielen sollen.

In Ihrem 35-qm-Zimmer lässt sich bestimmt ein Abstand zu den Boxen von circa 3-3,5 m realisieren, und den würde ich bei allen drei Blumenhofer-Modellen für sinnvoll erachten. So weit, so gut. Ob es bei dem von Ihnen angegebenen Wandabständen dann zu viel im Tiefton werden könnte, kann ich natürlich nicht 100%ig beurteilen. Die Gefahr, dass stehende Wellen Probleme bereiten könnten, ist mit der Genuin freilich eher gegeben als mit der 4x17 P. Im Test stand die Blumenhofer 4x17 P circa 90 cm von der Rückwand und 1,8 m von den Seitenwänden entfernt, das ist schon eine etwas andere Situation als bei Ihnen. Da vermute ich fast, dass die 4x17 in Ihrem Hörraum am neutralsten klingen könnte, aber das ist Spekulation … ich hoffe, sie hilft trotzdem etwas weiter.

Viele Grüße
Ralph Werner

Billboard
Acapella Audio Arts