Demnächst im Test:

Billboard
Acapella Audio Arts

Lautsprecher stecken oder löten?

26. Juli 2022 / Sascha Behring

Hallo liebes fairaudio-Team,

mir ist da etwas aufgefallen, was mir in eurem Test vom PMC FACT 8 SIGNATURE auch wieder ins Auge fiel. Und zwar wird bei den Polklemmen für die Lautsprecherkabel relativ großer Aufwand betrieben. Dann diese Flachsteckhülsen am Tiefmitteltöner … Könnt ihr erklären, warum diese Unterschiede gemacht werden? Aus Sicht der Fertigung kann ich dies verstehen, aber klanglich dürfte diese Ausführung nicht ideal sein.

Vielen Dank und sonnige Grüße
Sascha Behring

Lieber Herr Behring,

ja, da haben Sie aus meiner Sicht einen guten Punkt, jeder Kontakt zählt bzw. nimmt mehr oder weniger Einfluss auf die Qualität der elektrischen Verbindung und den Sound. Ob Steckkontakte per se schlechter als Lötverbindungen sind, ist durchaus umstritten, ich persönlich halte Lötverbindungen insbesondere über die Dauer von vielen Jahren für die verlustärmere und klanglich eindeutig zu bevorzugende Lösung.

Aber natürlich nimmt auch das Anschlussterminal klanglichen Einfluss - wenn ein  Hersteller hier besonderes Augenmerk drauf wirft, ist das auf jeden Fall positiv. Noch besser wäre es, wenn im weiteren Signalverlauf der komplette Lautsprecher durchverlötet wäre, was die Fertigung allerdings verkompliziert und als Kostenfaktor durchgeht. Den der Kunde letzten Endes bereit sein muss zu zahlen - obwohl er die Vorteile nicht sieht und womöglich zunächst auch nicht hört. Darüber hinaus sind Steckkontakte im Servicefall (defekter Treiber) für viele Kunden deutlich komfortabler zu händeln.

Schöne Grüße
Jörg Dames

 

Billboard
H-E-A-R Audiomat