Demnächst im Test:

Billboard
beyerdynamic - Cyber Week 2022

Nachvollziehbare Klangbeschreibungen

31. Oktober 2022 / Jürgen Klöfkorn

Als Leser von fairaudio der allerersten Stunde fällt es mir über die Jahre immer leichter die Klangbeschreibungen der Autoren und das zu erwartende Resultat meiner eigenen Anlage vorauszuahnen. So langsam entwickelt sich dann ein Gespür, worauf die Autoren in ihrer eigenen Anlage Wert legen. Es ist für mich dann immer wieder schön, hier die Beschreibungen von Herrn Dames dann quasi 1.1 nachvollziehen zu können. Diese Erkenntnis lässt mich dann auch mal waghalsige Blindkäufe tätigen. So geschehen nach dem Test der drei Kimber USB-Kabel. Nun spielt seit einiger Zeit das große Kimber AG (aus Kostengründen so kurz wie möglich) zwischen meinem Streamer und DAC. Bereuen musste ich das nicht, denn die klangliche Beschreibung von Jörg Dames war ausgesprochen genau. Für mich nochmal ein deutliche Steigerung bei der USB-Verbindung.

So lag es nahe auch eine spontane Bestellung nach dem tollen Test des Audioplan Ampere L Netzkabels auszulösen. Wie im Test erwähnt, spielen auch in meiner Anlage seit längerer Zeit das Kondo Persimmon und das HMS Surprema Netzkabel. Auch wenn noch nicht ganz eingespielt, so kann ich auch hier wieder die bei fairaudio beschriebenen klanglichen Eindrücke umfänglich bestätigen und an meinen Geräten sehr genau nachvollziehen. So macht es Spaß die Beträge zu lesen. Man spürt, dass es immer um das Erlebnis Musik geht und deren Vermittlung durch die jeweilige Technik. Weiter so …

Jürgen Klöfkorn

Billboard
VPI