Demnächst im Test:

Billboard
Pro-Ject  Colourful System

Mittelpunkt der Stereoanlage?

06. Juni 2024 / Marian Gese

Beim Lesen des Tests K-05XD drängt sich mir ein Gedanke auf: Warum gibt’s nicht noch 2-3 Eingänge mehr, mindestens einer analog, um eine Phonostufe anschließen zu können? Dazu eine ordentliche analoge Lautstärkeregelung und schon könnte dieses Gerät der Mittelpunkt der Stereoanlage sein. Also gleich noch mit Vorstufe. Bei 13.500 Euro müsste man nur auf 13.999 Euro gehen und die Kleinigkeiten werden bezahlt. Fehlt mir auch am DAT-Recorder. CD, DAT, TV (über Toslink) kommt da zusammen, aber er kann keine Endstufe ansteuern, obwohl so ein SwoboDAT genug Power hätte, die zu treiben. Schade auch, dass Teac seit 30 Jahren Klapperschubladen in ihre fantastischen Laufwerke einbaut. Ansonsten wirkt alles super hochwertig …👍🏻

Marian Gese

Hallo Herr Gese,

ein interessanter Gedanke, wobei das fast schon Richtung All-in-one-Lösung geht, die allerdings oft noch eigene Endverstärker mitbringen.

Esoteric selbst bietet den von uns bereits getesteten N-05XD an, der neben analogen Eingängen tatsächlich auch eine Lautstärkeregelung an Bord hat, allerdings kein CD-Laufwerks besitzt – dafür aber streamen kann. Ein ähnliches Gerät (ohne Laufwerk) mit noch universelleren Anschlussmöglichkeiten, ist der ebenfalls von uns getestete Lumin P1. Und wo es kein Laufwerk gibt, „klappert“ auch keine Schublade … 😉

Audiophile Grüße
Martin Luding

Billboard
Econik-Lautsprecher