Demnächst im Test:

Billboard
Kimber Aktion-5-24

Keine Glaubensfrage

10. Februar 2023 / Björn Tauscher

Zum Test der Netzkabel bFly-Audio bPower:

Ich habe mir letztes Jahr einen Rosé RS 150B zugelegt. Die Präsentation auf der High End war nicht ganz überzeugend. Rose führte den Streamer mit ihrem neuen Verstärker an großen B&W-Boxen vor. Ich kannte kein einziges Teil der Anlage. Für mich klang die Anlage nicht wirklich gut. Die oberen Mitten waren für mich zu schrill. Nun, das Bedienkonzept hat mich überzeugt, es gab Messerabatt, also habe ich trotzdem zugeschlagen. Insgesamt bin ich zufrieden, die Bedienung ist cool, der Streamer läuft stabil, wenn nur diese vorwitzige Art in den oberen Mitten nicht wäre. An meiner Anlage ist es zwar nicht schrill, gute Aufnahmen klingen gut bis herausragend, bei schlechteren Aufnahmen kann das aber ins silbrige im Hochton kippen.

Also, was tun? Evtl. An den Kabeln etwas ändern? Also habe ich die Kabeltests durchforstet mit dem Ziel ein NF- oder besser ein Netzkabel zu finden, das den Klang in Richtung relaxt und im Hochton etwas zurückgenommen beeinflusst und nicht über 400 € kostet. Meine NF-Kabel sind von A23 und eher auf der warmen Seite von neutral, also ein Stromkabel. Gefunden habe ich das bfly bPower. Nun wurde es geliefert und siehe da es funktioniert. Ich denke, etwas einspielen ist noch nötig, aber schon out of the Box passt es sehr gut.

Für alle die nicht an Kabelklang glauben, ich bin nicht der Meinung, das alle Geräte auf unterschiedliche Kabel reagieren. Aber mein Rosé tut es und der Effekt ist größer als ich gedacht hätte. Danke an fairaudio für die ausführlichen Tests. Die Ergebnisse vom bPower kann ich nur bestätigen.

Gruß
Björn

Billboard
SBOOSTER