Billboard
ks-distribution

Dem Raum mehr Raum geben

12. April 2017 / Stephan Paetrow

Liebes Fairaudio-Team,

ich fände es gut, wenn neben dem verwendeten Equipment und den Angaben zur Größe des Hörraums auch ein paar Hinweise zur akustischen Beschaffenheit desselben standardmäßig in den Testberichten enthalten wären. Noch besser wäre natürlich ein Foto, welches die konkrete Hörsituation und nicht nur das isolierte Produkt zeigt.

Viel stärker als von den verwendeten Kabeln, Netzleisten und sonstigem Zubehör hängt der Klang einer Komponente ja von der Raumakustik ab. Gerade Aussagen zur Bassqualität oder der Abbildungsgenauigkeit von Lautsprechern sind m. E. ohne Berücksichtigung der raumakustischen Gegebenheiten einfach nicht seriös möglich.

Ansonsten: Vielen Dank für zahlreiche aufschlussreiche Berichte in den vergangenen Jahren!

Stephan Paetrow

Hallo Herr Paetrow,

vielen Dank für Ihre Zuschrift und die positiven Worte.

Mit Blick auf die Bedeutung der Raumakustik kann man Ihre Aussage nur unterstreichen. Und klar - die akustischen Eigenschaften der Hörräume unserer Autoren variieren. Diese „Fingerabdrücke“ aber jeweils gleichsam so übersichtlich-kompakt und aussagefähig zu kommunizieren, dass leserseitig ein Mehrwert entstünde, halte ich für schwierig.

Zumal viel wichtiger ist, dass unsere Autoren sich ihrer Hörräume bewusst sind, sprich diese einordnen können und dies bei den Klangbeschreibungen/-bewertungen implizit berücksichtigen.

Sie müssen also nicht befürchten, dass zum Beispiel  aufgrund eines akustisch trockenen Hörraums hochtondominante Komponenten regelmäßig als tonal neutral eingestuft werden - wenn  wir unsere Leser das mithilfe irgendwelcher Raumakustikangaben jeweils selbst „zurückrechnen“ lassen würden, hätten solche Berichte ja komplett ihren Zweck verfehlt.

Schöne Grüße aus Berlin
Jörg Dames

Billboard
AVM