Demnächst im Test:

Billboard
Beyerdynamic Xelento Wireless

B&W, Verstärker und Kultiviertheit …

04. Mai 2022 / A. Neumann

Guten Tag liebes Team des „kultivierten Hörgenusses“,

ich habe eine Frage/Anregung für einen Test: Nachdem Sie erst kürzlich die Bowers Wilkins 805 D4 und – ich meine vor 1-2 Jahren – die Vorgängerin B&W 805 D3 ebenso mit sehr guter Empfehlung getestet haben, würde mich (und bestimmt viele andere geneigte Leser) doch sehr Ihr Höreindruck der „größeren Schwester“ 804 D4 interessieren. Diese ist zwar mittlerweile preislich recht abgehoben, jedoch klanglich offensichtlich nochmals prägnanter und ausgewogener (bzgl. Hochton) sowie dazu von der Optik und den Abmessungen recht wohnzimmertauglich.

Insbesondere interessiert mich dabei eine Verstärker-Empfehlung von Transistor, bis „Class A“ – oder gar einer Röhre (wie am Testende der 805 D4 angedeutet). Was „brauchen“ die Lautsprecher, um ihr Potenzial auszuspielen, gibt es gar ein „perfect match“?

Herzlicher Gruß und Dank für Ihre differenzierten und aussagekräftigen sowie mitunter munter geschriebenen (nicht zu technischen) Testberichte,
A. Neumann

Lieber Herr Neumann,

vielen Dank für Ihre Anregung und die nette Anrede (-: Einen Standlautsprecher aus der aktuellen 800er-Serie von B&W werden wir mit Sicherheit noch zu einem Test einladen, kurzfristig ist allerdings noch nichts Konkretes geplant.

Schöne Grüße
Jörg Dames

Billboard
Elac Uni-Fi Reference