Billboard
Micromega

Bezahlbare Ware …

Inhaltsverzeichnis

  1. 4 Bezahlbare Ware ...

Natürlich muss man nicht immer vierstellige Beträge hinlegen, um an vernünftige Leisten und Kabel für die geschätzte Anlage zu kommen – ausgesprochen billig wird’s in der Regel aber kaum. Im Folgenden eine (zugegeben) kleine Auswahl an Lösungen, die sich bei uns bewährt haben.

Eine Sache aber gleich vorab: Eine differenzierte Klangbeschreibung zu den einzelnen Marken werden Sie hier nicht finden. Zwar sind Unterschiede zu konstatieren, aber zum einen handelt es sich eher um Nuancen und zum anderen variiert dies je nach Anlage und/oder Stromversorgungssituation zuhause auch mehr oder weniger stark. Pauschale Aussagen á la „klingt bassstärker als“ halte ich für nicht seriös übertragbar. Allerdings lässt sich ein gemeinsamer klanglicher Nenner / eine Tendenz finden, vergleicht man die „anständigen“ Netzkabel/-leisten mit Beipackstrippen & Baumarktware: Das Klangbild wird in der Regel ruhiger, der Hintergrund schwärzer – ergo gestaltet sich die Bühne transparenter. Wie oben schon erwähnt, gewinnt auch die Feindynamik, teils recht deutlich. Und die Basswiedergabe wird ebenfalls nicht gerade schlechter.

FLASH Power

Flash Power Leiste

Dieser Schweizer Hersteller wird in Deutschland von Robert Ross vertrieben, der auch die Kabel von Straight Wire im Angebot hat. Es gibt lediglich zwei Produkte – eine 7er-Netzleiste und das entsprechende Netzkabel hierzu. Besagtes Kabel weist einen Querschnitt von 2,5 mm² auf und wird – so der Hersteller – „zwecks Mikrovibrationsdämpfung mit einer Folie unter hohem Druck verdrillt“. Es folgen ein Abschirmmantel und die schwarze Außenhülle.

Flash Power Leiste

Dieses Kabel dient auch als feste Zuleitung zur (Alu-)Netzleiste. Wünschenswert wäre hier ein Knickschutz bzw. festerer Einbau in die Leiste gewesen – allerdings könnte auch argumentiert werden, dass das Kabel so steif ist, das es nicht knicken kann. Dafür knistert es, wenn man daran herumbiegt – das wird wohl die Folie im Innern sein.
Der Preis für die Leiste mit 1,5 Meter Zuleitung liegt bei 200 Euro. Das FLASH Power Netzkabel gleicher Länge kostet 70 Euro/Stück. Bei vier Komponenten landet man also bei 480 Euro insgesamt.

  • Produkt: FLASH-Power Netzleiste / -kabel
  • Vertrieb: Robert Ross Audiophile Produkte GmbH
  • Tel. +49 (0)8466 – 90 50 30
  • Infos unter: www.robertross.de

HiFi-Tuning

HiFi-Tuning Leiste

Der Berliner Vertrieb HiFi-Tuning hat so einige Netzleisten im Angebot. Sie unterscheiden sich hauptsächlich durch die Anzahl der Steckplätze und in der Qualität der Kabelzuleitung (2,5 / 4 / 6 mm² Querschnitt, aber auch durch unterschiedlichen Aufbau & Schirmung). Im Mittelfeld liegt eine Leiste namens „Black Power mit 2 Meter 3 x 2,5 mm² Powercord Gold“. Der Preis: 166 Euro. Die Leiste weist im Innern ein Parallelfilter auf, um HF-Störungen zu unterdrücken.

HiFi-Tuning Netzkabel

Das passende Kabel hierzu liegt bei 85 Euro (1,5 Meter). Die Leitungen im Innern bestehen aus je 320 einzelnen Litzen á 0,1 mm und werden von einem Kupfergeflecht geschirmt. Der Schukostecker weist vergoldete Kontakte auf, die Standard-Kaltgerätekupplung tut ihren Dienst – es gibt aber auch Stecker, die spielfreier in der Buchse sitzen. Höherwertige Kupplungen (Wattgate, Furutech, HiFi-Tunings eigener „Ultimate“-Stecker) sind naturgemäß aufpreispflichtig. Das Kabel an sich ist recht flexibel. Das 4er-Set liegt bei 500 Euro.

  • Produkt: Black Power Netzleiste / Powercord Gold
  • Vertrieb: HiFi-Tuning
  • Tel. +49 (0)30 – 396 67 41
  • Infos unter: www.hifi-tuning.com

HiFi-Tuning Netzleiste

Grundlagentechnik: HiFi Netzkabel & Netzleisten

  1. 4 Bezahlbare Ware ...
Billboard
Nordost