Billboard
Naim

fairaudio: Messe Bericht HIGHEND 2008 München HIGH END 2008 — Seite 4 von 5

Inhaltsverzeichnis

  1. 4 fairaudio: Messe Bericht HIGHEND 2008 München HIGH END 2008 --- Seite 4 von 5

klangwerkUm bei Lautsprechern zu bleiben, aber gleichzeitig das Thema „Design“ näher zu beleuchten: Klangwerks (www.klangwerk.ch) „Ella“ war ja bereits bei uns im Test (Dezember 2007) – was aber die sich dezent in Wohnräume einfügenden Wandlautsprecher der Schweizer Firma klanglich zu leisten vermögen, werden wir uns erst demnächst einmal intensiver anhören. Die Muro (4.000 Euro/Paar) sollen ohne zusätzlichen Subwoofer auskommen, über ein extrem breites Abstrahlverhalten verfügen (ermöglicht flexible Aufhängung – sogar im „Kopfhörerstil“) und dem Ideal der Punktschallquelle sehr nahe kommen.

klangwerk

Wir bleiben zwar weiter beim Thema Lautsprecher & Design – zum Aufhängen ist dieser Wandler aber dennoch wahrscheinlich etwas zu schwer (48,5 kg/Stück):

Monitor Audios (www.monitoraudioplatinum.de) PL300 (knapp 7.900 Euro/Paar) gibt sich als ausgewachsener Standlautsprecher, wie er im Buche steht:

Eigentlich eher klassisch designt, geht er mit seinen gediegenen Furnieren, seiner Lederapplikation auf der Fronseite und dem Kontrast, den die eher technisch anmutenden Treiber dazu bieten, optisch als wahrer Volltreffer durch (wie zumindest einer der fairaudio-Redakteure findet). Ein Tonspektrum ab 28 Hz aufwärts, 90 dB Wirkungsgrad sowie eine Bestückung mit extrem langhubigen Tieftönern und einem „schnellen“ Bändchen für oben herum, sollen auch klanglich für Furore sorgen:

monitor audio

wharfedale vardusJa, ja streift man so über die Messe lässt man sich schnell von teuren und mithin auffälligen Gerätschaften „einfangen“ – am Stand der IAD (vormals IAG: www.iag-deutschland.de) beeindruckte dagegen ein 3-Wege-Standlautsprecher namens Vardus VR-400 des Herstellers Wharfedale. Zu hören bekamen wir ihn leider nicht, aber was für 399 Euro Paarpreis verarbeitungstechnisch so „drin“ ist, überraschte schon. Quasi eine Weltpremiere feierte am gleichen Stand eine Marke namens System Fidelity:

„Audiophile Zielvorgaben smart gepreist“ – so oder ähnlich lautet wohl das Credo dieses Newcomers. Auf jeden Fall wendet man sich Sachen Klangqualität eindeutig an anspruchsvolle Hörer. Den Vollverstärker SA-250 sowie den CD-Player CD-250 gibt`s für 275 Euro, den Tuner für 225 Euro – wahlweise in schwarz oder silber:

System Fidelity

Messebericht: HIGH END 2008

  1. 4 fairaudio: Messe Bericht HIGHEND 2008 München HIGH END 2008 --- Seite 4 von 5
Billboard
Goldnote