Billboard
Kircher HiFi

high end messe – Nubert, Audia Flight, Covergent, Behold – fairaudio

Inhaltsverzeichnis

  1. 4 high end messe - Nubert, Audia Flight, Covergent, Behold - fairaudio

Etwas kleiner, aber nicht weniger interessant ging es bei Nubert (www.nubert.de) zu:

nubert

Als „Vorankündigung“ für den Herbst gab es eine nuVero 3 zu begutachten: Aufbauend auf der Nubert nuVero 4, inklusive deren praktischem Feature, in gewissen Grenzen den Klang beziehungsweise den Frequenzgang per Schalter an räumliche Gegebenheiten/den eigenen Geschmack anzupassen, stellt die neue 3er den ersten Dipol in der nuVero Serie dar. Insbesondere in Sachen Räumlichkeit verspricht sich das Nubert-Team von diesem Konzept, welches mit einem zusätzlichen Hochtöner auf der Rückseite einhergeht, klangliche Vorteile.

nubert nuvero 3

Wahrscheinlich als Ausgleich dafür, dass bis Herbst noch eine Weile hin ist, fielen die mit Leckereien gefüllten Schalen am Nubert’schen Tresen vorbildlich groß aus:

nubert team

Das gut gelaunte Nubert Team um Marketing- und Vertriebs-Chef Roland Spiegler (links)

Wir bleiben in smarteren Preisgefilden – richten unseren Blick aber einfach mal nach Italien: Der im Hafenstädtchen Civiatavecchia beheimatete Hersteller Audia Flight (www.applied-acoustics.de) rundet sowohl seine Verstärker- als auch CD-Player-Flotte nach unten ab. Für 2.250 Euro ist der Audia Flight Three zu haben – ein 2 x 75 Watt leistender, im Class-AB-Modus arbeitender Amp mit editierbaren Eingangsbezeichnungen und – neben RCA-Buchsen – XLR-Schnittstelle. Letztere ist in dieser Preisklasse ja nicht gerade selbstverständlich – ebenso wenig wie die zum Standardzubehör gehörende metallene Fernbedienung. Legt man 325 Euro drauf, versteht sich der 3er zudem auch mit Plattenspielern – sei’s per MM oder MC.

Audia Flight Three

Der passende vollsymmetrisch aufgebaute Silberscheiben-Dreher Audia Flight CD Three (1.890 Euro) ist schließlich der zugehörige Zweite im Bunde. Passend zum Auftritt des neuen Duos wagten sich dann – wenn auch etwas widerwillig (-; – Audia Flights Massimiliano Marzi und Uwe Klose vom deutschen Applied Acoustics Vertrieb gemeinsam vor unsere Linse:

Audia Flight Massimiliano Marzi und Uwe Klose

covergent sancendo behold

Um das Pendel auf der Preisskala gleich mal wieder in die andere Richtung ausschlagen zu lassen, schauten wir an einem von Ascendo, Behold und Convergent gemeinsam gehüteten Stand vorbei: Neben dem ab 12.000 Euro kostenden Multitasker Behold G-192 (Vollverstärker inklusive DSP und vier Monoblock-Leistungsendstufen, auf Wunsch mit Mediaplayer und interner Festplatte) machten sich unter anderem Convergents 65.000 Euro/Paar kostende Monos namens The Statement auf den Rack-Etagen breit. Ein besonders Übertrager-Kernmaterial und extrem hochwertige Siebkondensatoren zählen zu den Highlights dieser 2 x 140 Watt leistenden Paradebeispiele audiophilen Maschinenbaus – die abgebildeten Geräte sind übrigens die ersten überhaupt ausgelieferten Exemplare.

Convergent The Statement

Messebericht: HIGH END 2010

  1. 4 high end messe - Nubert, Audia Flight, Covergent, Behold - fairaudio
Billboard
Quadral