Test: Naim ND5 XS | Netzwerkplayer | Preis: 2.398 Euro

Alles im Rahmen?

Naim ND5 XS

Mai 2012 / Ralph Werner

In den letzten Jahren hat Naim Audio seinen Fundus an Digitalgerätschaften recht kräftig ausgebaut, und ich rede dabei nicht von CD-Playern, derer es vier im Portfolio hat, sondern von den „modernen Sachen“ wie D/A-Wandler (siehe fairaudio-Test), Festplattenspieler, Server, All-in-One-Lösungen inklusive integrierter Verstärkung – und eben reinen Netzwerk-Spielern, von denen es inzwischen drei Stück gibt: Der „NDX“ war der erste reinrassige Naim-Streamer und liegt preislich in der Mitte, der „NDS“ ist der jüngste wie auch teuerste Spross, firmiert er doch als „Referenz-Streamer“, und schließlich ist da der Naim ND5 XS, um den es in diesem Test geht und der den Einstieg in die Netzwerkerwelt der Briten darstellt.

So ein Streamer kann als Mittelweg zwischen einem Harddiscplayer und einer Computer/DAC-Lösung durchgehen: Im Gegensatz zu Ersterem benötige ich immer noch einen Computer beziehungsweise ein NAS sowie ein Heimnetzwerk, schließlich muss die Musik ja irgendwo liegen und von dort aus zum Player „transportiert“ werden. Aber ich spare mir die Konfiguration des Rechners als Ausgabemedium und damit Dinge wie die Wahl/Einrichtung des Mediaplayers, die Optimierung der Software/Hardware-Umgebung nach klanglichen Gesichtspunkten, die Frage nach der Art der Fernbedienbarkeit etc.

Natürlich ist es schon so, dass, wenn diese Möglichkeiten nicht mehr bestehen, auch Bastel-und-Tuning-Spaß flöten gehen kann – oder aber, die andere Seite der Medaille, einem zahllose „Oh Herrgott!“-Flüche weniger über die Lippen kommen, weil der elende Laptop gerade wieder Zicken macht oder die Fernbedienungs-App nach völlig mystischen Gesichtspunkten funktioniert, wenn sie sich nicht gleich von selbst ausschaltet, ja, ich rede aus Erfahrung ...

Naim ND5 XS

Der Käufer eines Netzwerkplayers darf erwarten, dass der Hersteller mit dem Produkt eine Komplettlösung anbietet und man sich um solche Computer-Fummelei nicht mehr kümmern muss. Das ist der Charme einer Black-Box-Lösung.

 

 

Die zehn aktuellen fairaudio HighEnd & HiFi Testberichte:

Impressum und Hinweise zur Nutzung --- alle Rechte vorbehalten --- © 2007-2015  dames & werner medien GbR
fairaudio. hifi goes online. Test Naim ND5 XS - Bericht.

 

 

 

 

 

Im Test:

Netzwerk-Player:
Naim ND5 XS

UVP: 2.398 Euro

Vertrieb:
Music Line

Tel. 04105 - 770 50

eMail: info@music-line.biz

Web: www.music-line.biz


 

Equipment:

Quellen:

analog:

Laufwerk:
VPI Scout II

Tonarme:
SME M2 12 Zoll
VPI JMW 9T

Tonabnehmer:
Denon DL-103
Ortofon MC Rondo Bronce
ZU Audio DL-103

Phono-Vorverstärker:
SAC Gamma Sym

digital:

(SA)CD-Player:
Luxman D-05

Computer & Co:
Logitech Squeezebox 3
Readynas Duo NAS-Server
HP Notebook, Apple iPad2, Teac Dock DS-H01

D/A-Wandler:
Benchmark DAC1 USB
North Star USBdac32

Verstärker:

Vorverstärker:
Octave HP300 inklusive MC-Phonoboard

Endverstärker:
Electrocompaniet AW180

Vollverstärker:
Denon PMA-2010AE

Lautsprecher:

Ascendo System F
Thiel SCS4

Diverses Zubehör, Kabel, Racks etc.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

computer-
fummelei ade?