fairaudio HiFi Stereo - HiFi Test - HiFi Magazin

Test: Lautsprecher AuCantus V8F

Schöngeist

aucantus V8F

August 2008 / Jörg Dames

"Rückzug des Chinakrachers" - so titelte die Tageszeitung "Die Welt" vor kurzem in ihrem Wirtschaftteil. Na ja, dass dieser Kracher bei einem schon etwas länger zurückliegendem Test lediglich einen von fünf möglichen Sternen einheimsen durfte, war sicherlich von vornherein kein gutes Omen: Zu arg zerknautscht gab sich der Proband infolge der Testprozedur nämlich. Dabei wurden im Vorfeld große Pläne geschmiedet: Man wollte als erster chinesischer Hersteller den hiesigen Automobilmarkt erobern ... Allzu viele Brilliance BS6, so der Name des rollenden Krachers, fegen bis dato aber wohl nicht über die Straßen, wenn mich mein Blick da nicht trügen sollte.

Wie auch immer - in Sachen HiFi sind die Chinesen bekanntermaßen schon etwas weiter: Erstens, was die Verkaufszahlen betrifft, zweitens, wenn es darum geht, bei einschlägigen Hifi-Magazinen - und eben nicht beim ADAC - eine gute Figur abgeben zu müssen. Und von reinen Billigheimer-Strategien sowie in Copy & Paste-Manier entwickelten, schrulligen Materialschlachten hat man sich hie und da mittlerweile ganz offensichtlich auch verabschiedet:

Ein billiges China-Schnäppchen gibt unser Testproband jedenfalls nicht unbedingt ab - weder preislich noch was Äußerlichkeiten oder die Existenz eines etablierten deutschen Vertriebes angeht.

aucantus

Zudem scheint sich die Marke AuCantus (international agiert man übrigens unter Aurum Cantus - in Deutschland musste man den Namen aus markenrechtlichen Gründen anpassen) mit ihren eigenentwickelten Treibern als Zulieferer für die westliche Lautsprecherindustrie einen Namen gemacht zu haben.

Eine gewisse Manpower ist da natürlich hilfreich - das 1994 gegründete Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben vor Ort immerhin sechs Entwicklungsingenieure und insgesamt 108 Mitarbeiter, die neben dem Zuliefergeschäft freilich auch noch das nicht minder umfangreiche Endkundengeschäft verantworten: Die (Fertig-)Lautsprecher der Chinesen genießen international nämlich ebenfalls einiges an Popularität - es wird in 26 Länder exportiert, zudem existiert eine ganze Reihe an englischsprachigen Testbesprechungen.

 

 

 

Im Test:

Stand-Lautsprecher:

AuCantus V8F

UVP: 5.000 Euro

Vertrieb:

Werner Obst Datentechnik
www.wodaudio.de

Tel. +49 6187-90 00 77


 

Equipment:

Quelle:

Audiomeca Obsession II
Fonel Simplicitè (regelbar d.h. auch direkt an Endstufe anschließbar)

Lautsprecher:

Thiel CS 2.4
Volent Paragon
Elac FS 247
Quadral Rondo
Spendor S 3/5

Verstärker:

Vor-/Endverstärker:
Bel Canto PRe3/M300
Funk LAP-2.V2
Myryad MXP2000/MXA2150

Vollverstärker:
Accuphase E212
Lua 4040C

Kabel:

NF: Straight Wire Virtuoso

LS: HMS Fortissimo, Reson LSC 350, Ortofon SPK 500

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vierzehn lenze alt, 108 mitarbeiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

umtriebig ...