fairaudio HiFi Stereo - HiFi Test - HiFi Magazin

Test: Stereokonzept 3.0 | Lautsprecher | Preis: 14.800 Euro

Dickes Ding?

Stereokonzept 3.0 Lautsprecher

Februar 2012 / Jörg Dames

„Wat is denn ditt? Jrademal frisch uffe Welt, nich mal ‘nen Meter lang und doch schon 15 Kiloeuro schwer …“ Ja, ich finde es gut, dass ich Berliner bin (wenn auch zugegebenermaßen zugereister) und nicht nur die Orthografie außer Kraft setzen, sondern bisweilen auch das Vorurteil ausleben kann, wir hätten doch schon ein etwas speziell geartetes, ab und an höre ich auch: loses Mundwerk. Aber ich denke, dass wohlmöglich auch der eine oder andere nicht aus Berlin stammende Leser, natürlich in deutlich eloquenterer Form, Ähnliches denken oder aussprechen würde, nähme er die hier zum Test anstehende Stereokonzept 3.0 das erste Mal in Augenschein.

Nun, die Firma Stereokonzept (www.stereokonzept.de) existiert erst wenige Jahre, und die gerade mal 94 Zentimeter in die Höhe ragende 3.0 ist deren erstes, erst kürzlich offiziell aus der Taufe gehobenes Lautsprechermodell - mit dem man das Portemonnaie des geneigten Hörer, keine Frage, doch schon um einen gewichtigeren Batzen erleichtert. Wobei in diesem Zusammenhang nicht verschwiegen werden soll, dass dieser Wandler nicht nur pekuniär, sondern tatsächlich auch physisch recht schwergewichtig ist, bringt er doch nicht nur in Anbetracht seiner Größe recht stattliche 54 Kilogramm/Stück auf die Waage.

Aber schauen wir uns doch einfach mal genauer an, was denn den aus Lübeck stammenden Probanden in beiderlei Hinsicht so „dick“ macht ...

stereokonzept 3.0 Lautsprecher

 

 

 

Im Test:

Lautsprecher:
Stereokonzept 3.0

Preis: 14.800 Euro

Vertrieb/Hersteller
Stereokonzept

Telefon:
+49 (0) 451 88069949

eMail: kontakt@stereokonzept.de

Web:
www.stereokonzept.de


 

Equipment:

Quelle:

CD-Player Fonel Simplicité,
Laptop mit foobar2000 und J River MC im Verbund mit DA-Wandller Northstar USB dac32

Lautsprecher:

Thiel CS 3.7
Sehring S 703SE

Verstärker:

Vollverstärker:
Fonel Emotion
Abacus Ampino

Vor-/Endverstärker:
Funk MTX Monitor V3b
Audionet AMP Monos

Kabel:

NF: Straight Wire Virtuoso, Vovox

LS: HMS Fortissimo, Reson LSC 350

Netz: Quantum-Powerchords, Hifi-Tuning Powercord Gold inkl. IeGo-Konfektionierung, Netzleiste MF-Electronic

USB: Kimber USB Ag

Rack:

Lovan Classic II

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

jung, mittelgroß, gewichtig ...