fairaudio HiFi Stereo - HiFi Test - HiFi Magazin

Test: ISEM Audio eGO phase 4

Zwerg Nase?

isem audio ego phase 4 cd player

November 2007 / Jörg Dames

fairaudio's favourite awardMerkwürdig ist es bisweilen schon: Es gibt Ereignisse, die liegen lang zurück, sind grundsätzlich belanglos - und bleiben trotzdem gewissermaßen in oder an einem haften. Mir geht`s jedenfalls so. Kennen Sie Rolf beispielsweise noch? Nein? Rolf war mal richtig wichtig. Allerdings liegt sein großer Auftritt schon ungefähr 14 Jahre zurück. Aber vielleicht erinnern Sie sich noch an seinen radebrechenden Slogan: "Fünf ist Trümpf". Ja, es ging um die Einführung des neuen Postleitzahlensystems. Also tatsächlich um etwas verhältnismäßig Banales. Dennoch gab es damals nicht gerade wenige, die in dieser unspektakulären Veränderung den kompletten Zusammenbruch des deutschen Briefverkehrs befürchteten - und von Rolf (ein seltsam anmutendes, gelbes Männchen in Form einer Hand) mehr oder weniger charmant beruhigt werden mussten.

Tja, was Schlimmes ist im Nachhinein dann auch nicht passiert; ich habe jedenfalls nichts bemerkt. Um aber mal auf den eigentlichen Punkt zu kommen - alte Kammellen hervorzukramen, ist nämlich nicht meine Absicht: Mich überkam damals ad hoc eine recht nachhaltige Einsicht - und das, obwohl ich mit "Anfang 20" von altertümlichen Volksweisheiten grundsätzlich noch weniger hielt, als das heute der Fall ist:

"Was der Bauer nicht kennt, das 'frisst' er nicht". Ja, auch wenn man sonst nicht auf solche Sprüche steht: Diese Regel hat auf jeden Fall eine tiefergehende, praktische Bewandtnis ...

Dieser Aussage zufolge dürfte es Herr Peter Steinfadt auf dem hiesigen Markt ebenfalls nicht allzu leicht haben. Zumal er meines Wissens nach auch über keinen Rolf verfügt. Der Chef der frankfurter hörgesellschaft hat sich nämlich darauf spezialisiert, HiFi-Marken einzuführen, die - und ich glaube, mit dieser Vermutung lehne ich mich nicht allzu weit aus dem Fenster - dem Gros der Hörer mehr oder weniger "fremdartig" erscheinen dürften. Allerdings macht genau dieser Umstand die Sache für fairaudio besonders spannend ...

Zu nennen wäre da beispielsweise die französische Marke ISEM Audio.

 

 

ISEM Audio?

Beheimatet im 58.000 Einwohner zählenden, unweit der deutschen Grenze liegenden Städtchen Belfort, fertigt diese Firma - neben einigem Zubehör - vor allen Dingen HiFi-Elektronik. Der kleinste Spross aus der CD-Player-Riege - und gleichzeitig unser Testproband - hört dabei auf den Namen Isem Audio eGO phase 4:

isem-audio ego phase 4 cd-player

Eigentlich müsste Isem Audio dieses Jahr Jubiläum feiern (oder wahrscheinlich schon gefeiert haben): Gegründet wurde die Firma nämlich bereits im Jahr 1987 - und zwar von Herrn Erick Isler. Aktuell beschäftigt man 5 Mitarbeiter und bedient mit Isem Industry noch ein weiteres, auf Industriekunden ausgerichtetes Geschäftsfeld, das den Bereich der Signal- und Datenverarbeitung umfasst.

Nach Firmenangaben profitiert aber gerade die Audiosparte in besonderem Maße von hieraus resultierenden Synergieeffekten - das Engineering in Bezug auf Elektrik und Mechanik sowie die Montage der Hifi-Komponenten erfolgt daher komplett vor Ort. "Handgefertigt in Frankreich" ist demzufolge auch ein Umstand, den Herr Steinfadt gerne betont, wenn es um seine "Isems" geht.

Von Subchassis, OTC und langem Rädchen ...

Ja, der Isem Audio eGO phase 4 sieht gut aus, wie ich persönlich finde. Ganz objektiv ist er darüber hinaus auf jeden Fall als "klein" zu bezeichnen - um mal von Anfang an keine Illusionen aufkommen zu lassen. Außenmaße von 240 x 80 x 290 mm lassen im Vergleich zu einem normalgebauten CD-Player jedenfalls einiges "an Luft" im Rack übrig:

isem audio ego phase 4 im rack

Bedenkt man, dass volumenbezogen die eben genannte "Luft" häufig den Hauptbestandteil von CD-Playern ausmacht, so mag das Verlagern dieser Luft von "innen" nach "außen" grundsätzlich nicht die schlechteste Idee sein. Zumal es kein Geheimnis ist, dass das Gehäuse von HiFi-Geräten gemeinhin einen nicht zu unterschätzenden Kostenfaktor darstellt.

Ungebührlich eingezwängt sieht`s dennoch nicht aus, wenn man dem Isem Audio eGO phase 4 seiner Haube beraubt: Neben einem ordentlich dimensioniertem Trafo wird im Inneren beispielsweise auch eine 24 bit / 96KHz-Wandler-Sektion von Burr Brown sichtbar, die sich räumlich in enger Nachbarschaft zu der in Class-A geschalteten Ausgangsstufe befindet. Zudem sind wichtige Bereiche (Laufwerksansteuerung, D/A-Wandlung, Ausgangstufe) mit eigenständigen und unabhängig voneinander arbeitenden Filtersystemen ausgelegt.

 

 

 

IM TEST:

CD-Player:
ISEM Audio eGO phase 4

Vertrieb:
frankfurter hörgesellschaft

www.hoergesellschaft.de
06106/26 770 67


UvP: 1.500 Euro


 

EQUIPMENT:

Quelle:

Audiomeca Obsession II
C.E.C. TL51XR
Sonneteer Byron
Esoteric SA-10

Verstärker:

Vollverstärker:
Accuphase E-212

Vor-/Endverstärker:
Myryad MXP2000/MXA2150
Funk LAP-2.V2

Lautsprecher:

Thiel CS 2.4
Sehring 703 SE

Kabel:

NF: HMS Sestetto Mk3, Straight Wire Virtuoso, WSS KS1 Silverline

LS: HMS Fortissimo, Ortofon SPK 500

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

über die "angst" vor dem unbekannten ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

der kleinste von isem

 

 

 

 

 

 

isem?

 

 

 

 

 

 

wahre größe ...

 

 

 

 

 

 

 

 

... kommt von innen.