fairaudio HiFi Stereo - HiFi Test - HiFi Magazin

Ausgewählt!

fairaudio's favourite award

Dezember 2014

Viele erfreuliche Ereignisse wiederholen sich im Jahrestakt – so auch die Verleihung der fairaudio's favourite Awards! Pünktlich zum Jahresende haben wir die in 2014 getesteten Kandidaten noch einmal Revue passieren lassen und uns gefragt: Welche konnten uns – vor allem klanglich – in ganz besonderem Maße überzeugen? Und da wir in eine kurze Weihnachtspause gehen, möchten wir die kleine Auszeit nutzen, Ihnen diese besonderen Produkte noch einmal vorzustellen.

Für Ihr regelmäßiges Feedback, Ihre Ideen und Anregungen wie auch Kritik möchten wir uns bei Ihnen, liebe fairaudio-Leser, recht herzlich bedanken! Wir wünschen Ihnen ein erholsames Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familie, Freunde und Bekannten. Kommen Sie gut ins neue Jahr! Wir sind in 2015 wieder für Sie da.

Rücken wir nun die aus vielen Produkttests ausgewählten Preisträger in das ihnen gebührende Rampenlicht. Unsere herzlichen Glückwünsche gehen an die Hersteller und Vertriebe dieser Produkte!

 

 

fairaudio's favourite Award:

 

Lautsprecher

AudioSolutions Euphony 140AudioSolutions Euphony 140: AudioSolutions mag eine noch junge Marke sein, aber Entwickler Gediminas Gaidelis versteht offensichtlich sein Fach. Für diese Preisklasse fast unüblich hochwertige Chassis von renommierten Herstellern sorgen trotz warmer Grundabstimmung für eine hervorragende Auflösung über den gesamten Frequenzbereich. Die hohe Verarbeitungsqualität tut ein Übriges, dass man von einem ausgesprochen attraktiven „Gesamtpaket“ sprechen kann.

Preis: 2.500 Euro | Test Mai 2014 | zum Testbericht ...


Dynaudio Excite X38 Dynaudio Excite X38: „Die Dynaudio X38 ist nichts weniger als mein neues Highlight in der Preisklasse um 3.000 Euro“, befand der Testautor. Sie verkörpert nicht nur sie die klassischen Tugenden der dänischen Lautsprechermanufaktur wie tonale Homogenität, hohes Auflösungsvermögen und präzise Raumdarstellung. Die Excite X38 vermittelt auch Lebendigkeit und Dynamik und lässt sich sogar mit kleineren Verstärkern klangvoll betreiben. Was man bis dato nicht jeder Dynaudio attestieren konnte ...

Preis: 2.990 Euro | Test Januar 2014 | zum Testbericht ...


Progressive Audio Extreme I: Die Extreme I macht ihrem Namen alle Ehre. Was diese Lautsprecher an musikalischer Wahrhaftigkeit bieten, ist echt extrem. „Irgendetwas macht die Extreme I verdammt richtig – richtiger, als viele andere Lautsprecher“, so der Testautor, bei dem offenbar selbst das Hören aus dem Nebenraum seines Musikzimmers bleibende Eindrücke hinterließ.

Preis: 3.998 Euro | Test Oktober 2014 | zum Testbericht ...


Quadral Aurum Vulkan VIII RQuadral Aurum Vulkan VIII R: Wer auf der Suche nach erwachsenen, durchzugsstarken, „groß“ spielenden Lautsprechern ist, die klassische HiFi-Tugenden wie Neutralität, Dynamik und Auflösung verkörpern und dabei die Langzeittauglichkeit nicht außer Acht lassen, sollte schon recht angetan sein, wenn die Quadral'schen Vulkane speien - zumal die zweitgrößten Aurum nicht nur dynamisch zu eindrucksvollen „Eruptionen“ ansetzen können, sondern auch mit ausgeprägt feinsinnigem Gespür überzeugen.

Preis: 8.000 Euro | Test Oktober 2014 | zum Testbericht ...  


 

Verstärker

Accustic Arts Tube Preamp II Mk2Accustic Arts Tube Preamp II Mk2: Dem Autoren, der ein Faible für professionelle Werkzeuge hat und deswegen sogar Akkuschrauber in sein Herz schließen kann, hat sich, „dank unbedingter Zuverlässigkeit und der geradezu perfekten Erfüllung seiner Aufgaben“ tatsächlich auch in diesen Vorverstärker verliebt. Und fragt sich: „Wo ist das Geheimnis, der Schuss Voodoo oder Esoterik, den manch einer bei kostspieligen Komponenten geradezu erwartet?“ Tja, manches ist eben einfach bodenständig sexy.

Preis: 7.990 Euro | Test Februar 2014 | zum Testbericht ...


Magnat RV-3Magnat RV-3: Die Optik des Magnat mag manchem zu martialisch wirken, die ausnehmend musikalische Performance dieses kräftigen Hybrid-Vollverstärkers dürfte gewiss mehrheitsfähig sein. „Allrounder“ – manchmal ist dieses Attribut negativ besetzt, hier dagegen positives Programm: Kein Musikstil, mit dem der Magnat nicht überzeugt, sei nun seine souverän-kraftvolle Lässigkeit gefragt oder das detailverliebte, plastische Mittenband. Das Preisschild darf man als „bewusstes Understatement“ betrachten.

Preis: 2.700 Euro | Test Januar 2014 | zum Testbericht ...


NuForce HA-200NuForce HA-200: Mit diesem Kopfhörerverstärker bekommt man überragenden Klang für verhältnismäßig wenig Geld geliefert. In puncto Detailauflösung und Kontrolle kann man ihm nahezu Referenzniveau bescheinigen – tonal ist er sehr neutral bis knackig abgestimmt. Als weitere Besonderheit darf die herausragende Kompatibilität mit verschiedensten Kopfhörerdesigns gelten, was in dieser Preisklasse alles andere als durchschnittlich ist.

Preis: 349 Euro | Test Mai 2014 | zum Testbericht ...

 

 

D/A-Wandler & Netzwerkplayer

Denon DA-300USBDenon DA-300USB: Als Testfazit hätten vielleicht auch schlicht und einfach sechs Wörtchen gereicht: „Körperlich klein & kompakt, klanglich klar & konturiert“. Ansonsten bleibt festzuhalten, dass dieser handliche und preiswerte Japaner ohne Zweifel auch ambitioniertere High-End-Ansprüche zu befriedigen vermag. Eine wandelnde Sparbüchse für Audiophile, wenn man so will ...

Preis: 399 Euro | Test Mai 2014 | zum Testbericht ...  


La Rosita Alpha NewLa Rosita Alpha New: Da sage noch einer, Digitalquellen seien im Grunde alle gleich. Dieser Netzwerkplayer beweist das Gegenteil und geht konzeptionell wie klanglich eigenständige Wege. Technisch versteht er sich mit allen Zuspielern, die das Airplay-Protokoll beherrschen, für beste Performance ist ein Mac, iTunes und das hauseigene „Rosita“-Plugin nötig. Dann gilt: Selten haben wir eine digitale Quelle so involvierend, dynamisch und schlicht und ergreifend authentisch musizieren hören. Vor allem nicht zu diesem Preis.

Preis: 2.290 Euro | Test Oktober 2014 | zum Testbericht ...


Lindemann musicbook:25Lindemann musicbook:25: „Knackig und entfesselt“. Nein, hier geht es nicht um irgendwelche amourösen Abenteuer des Autoren, sondern um ein Gerät, das ihn zwei Stunden lang in Livejazz-Aufnahmen des Verve-Labels suhlen ließ. Verantwortlich hierfür waren nicht zuletzt die rasante Antrittsgeschwindigkeit, sprich Dynamik des Lindemann - empfehlenswert nicht nur für Bücherwürmer.

Preis: 3.900 Euro | Test Juli 2014 | zum Testbericht ...

 

 

Phono

bFly-Audio Plattengewicht und TellerauflagenbFly-Audio Plattengewicht und Tellerauflagen: Die „analogen Helferchen“ von bFly Audio sind gut verarbeitet, sehr praxistauglich und bewegen sich allesamt in sehr bezahlbaren Regionen. Natürlich ist der klangliche Gewinn durch solches Zubehör immer auch vom individuellen Einsatzort abhängig – logisch. Im Rahmen unserer Experimente können wir den Produkten allerdings ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigen.

Preis: 24 - 99 Euro | Test Februar 2014 | zum Testbericht ...

 

 

 

Im Test:

 

Equipment:

Quelle:

Audiomeca Obsession II
Creek Destiny

Verstärker:

Accuphase E-212
Classic 6.6
Creek A 50i
Lua 4040C

Lautsprecher:

Thiel CS 2.4
ZU Druid mk4
Sehring 703 SE
Spendor S3/5
Sonics Argenta

Kabel:

NF: Straight Wire Virtuoso, Zaolla Reinsilber NF

LS: Ortofon SPK 500, Straight Wire Rhapsody, HMS Al Cinema

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

unsere
favoriten