Demnächst im Test:
News

Watsons: Drehen, bürsten, saugen

Ob dieses Gerät so grundsolide und akkurat wie Sherlock Holmes‘ treuer Begleiter ist, wissen wir nicht genau – nach Lektüre der Pressemeldung vom TAD Audiovertrieb zur Watsons-Plattenwaschmaschine bekommt man aber diesen Eindruck.

Automatische Waschprogramme gibt es bei der Watsons nicht – hier ist „Handwäsche“ angesagt. Allerdings sei die Kombination von Spezialflüssigkeit, Drehung und Druck mit der Reinigungsbürste sowie das anschließende Absaugen mittels des schwenkbaren Saugarms sehr effektiv und leicht zu handhaben, so der Vertrieb. Die Saugwirkung kann übrigens mit einem Drehknopf eingestellt werden.

Der Drehteller der Watsons-Plattenreinigungsmaschine fällt etwas kleiner als die Schallplatte selbst aus, was den Vorteil biete, dass seine Fläche auch dann trocken bleibe, wenn man einmal zu viel Flüssigkeit aufgetragen habe, so TAD. Ein solide dimensioniertes Tellerlager sichere ein reibungs- wie spielfreies Drehen des Tellers, auch beim Niederdrücken der Platte während des Reinigungsvorgangs. Mit der Plattenklemme wird die Schallplatte nicht nur auf dem Drehteller fixiert, sie sorgt auch dafür, dass das Plattenlabel nicht nass werden kann.

Zum Lieferumfang gehören neben der Plattenwaschmaschine natürlich auch die Plattenklemme, eine Reinigungsbürste sowie ein Saugarm für 12-Zoll-Schallplatten. Für 7- und 10-Zoll-Schallplatten stehen kürzere Arme im Zubehörprogramm zur Verfügung.

Preis Watsons Plattenwaschmaschine: 495 Euro

Kontakt

TAD-Audiovertrieb GmbH
Rosenheimer Straße 33
83229 Aschau Im Chiemgau

Telefon: +49(0)8052 - 9573273
E-Mail: hifi@tad-audiovertrieb.de
Web: www.tad-audiovertrieb.de