neuigkeiten:

fairaudio - hifi goes online. das magazin. zur startseite

Thomas Scherer Audio Engineering Evince Breitband-Transmissionline-Standlautsprecher
Um die Ecke gedacht

Eine derart geformte Transmissionline - zu gut Deutsch auch Laufzeitleitung - haben Sie vermutlich noch nie gesehen, oder? Wir von fairaudio auch nicht. Umso neugieriger macht die Pressemitteilung der Bochumer Marke Scherer, hinter der sich die Lautsprechermanufaktur Thomas Scherer Audio Engineering, kurz TSAE verbirgt.

 

Das Evince-Lautsprechersystem kommt pro Box (wenn man dieses Wort in einem solchen Zusammenhang nennen darf) mit nur einem Treiber aus, selbstverständlich handelt es sich hierbei um einen Breitbänder.

 

Um den Bassbereich präsent und zeitrichtig zur Geltung zu bringen, wurde eine zum Patent angemeldete Transmissionline der besonderen Art eingesetzt. Bei TSAE schaut man offenbar eh auf Details, so werden alle Chassis vor dem Einsatz eingespielt sowie die Filterkomponenten einzeln ausgemessen und dann paarweise selektiert (siehe Bilder Mitte).

 

Der Wirkungsgrad ist etwas ungewöhnlich mit 90 dB/5 Watt bei 2 Meter Hörabstand angegeben. An Verstärkern mit einer Leistung von 60-120 Watt soll sich die Evince besonders wohl fühlen. Das (logisch!) Single-Wiring-Terminal besteht aus WBT-nextgen-Klemmen, die auf einen resonanzarmem Acrylträger montiert sind. Bei der Innenverkabelung kommen Solidcore-Kabel aus hochreinem Kupfer (6N) zum Einsatz.

 

Das Gehäuse besteht aus einem Materialmix von Mineralplatte und Birkenmultiplex und soll damit steifer und schwingungsärmer als übliches MDF sein. Standardmäßig kommt die Evince in Mattweiß, sie kann aber auch in anderen Farben bestellt werden.

 

Preis Scherer Evince: 12.140 Euro

 

Kontakt:
Thomas Scherer Audio Engineering
eMail: mail@tsae.de
Web: www.tsae.de

03/2012 - hifi news

billboard