neuigkeiten:

fairaudio - hifi goes online. das magazin. zur startseite

TEAC Reference 301 Serie
Sehtest

Man muss schon etwas genauer hinsehen, um die Elektronikkomponenten der neuen TEAC-Geräteserie Reference 301 voneinander zu unterscheiden - nämlich den Vollverstärker AI-301 DA (die beiden oberen im Bild) und den Pre-DAC namens UD-301 (die unteren).


Der Amp leistet 2 x 40 Watt im Class-D-Modus, verbaut sind ICEPower-Module, die man in der letzten Zeit immer häufiger sieht bzw. hört. Er hat nicht nur zwei analoge Hochpegeleingänge, sondern kommt auch mit einem integrierten DAC, der per USB, koaxial oder optisch beschickt werden kann - und zwar unter nativer Unterstützung von DSD-Dateien und hochauflösenden Quellen bis 32 Bit / 192 kHz. Und einen Empfänger für Bluetooth aptX gibt's obendrein.

Der DAC ist ebenfalls DSD-fähig und komplett in Dual-Mono aufgebaut - mit zwei BurrBrown-1795-Chips und Operationsverstärkern der MUSE-Serie. Erfreulicherweise wartet der DAC mit asymmetrischem Cinch- und symmetrischen XLR-Ausgängen auf.

 

Ebenfalls Teil der Reference-301-Serie: Die Lautsprecher LS-301, kompakte Koaxial-Zweiwegler mit 10-cm-Tiefmitteltöner und 2-cm-Hochtöner, speziell auf die beiden anderen Komponenten der Serie abgestimmt.

Die Elektronikkomponenten sind in Silber und Schwarz erhältlich, die Lautsprecher in Schwarz oder Kirschholz-Optik

Preise:
AI-301 DA Verstärker: 499 Euro
DU-301 DAC: 499 Euro
LS-301 Lautsprecher: 299 Euro

Kontakt:
TEAC (im Vertrieb von Onkyo)
Telefon: 08142 - 4208-0
eMail: info@teac-audio.eu
Web: www.teac-audio.eu

06/2014 - hifi news

billboard