Demnächst im Test:
News

Naim Audio: mju-so kju-bi

Nein, wir haben bei der obigen Headline nicht einfach die Hand auf die Tastatur fallen lassen – so wird das neueste Produkt des südenglischen Herstellers Naim ausgesprochen.

Ende 2014 hat Naim sein erstes Wireless-Musiksystem auf den Markt gebracht: die mit sechs Aktivlautsprechern bestückte Mu-so. Mit umfassender Funktionalität und raumfüllendem Klang hat das multiroomfähige System schnell von sich Reden gemacht.

Auf der diesjährigen CES in Las Vegas hat Naim nun ein zweites, kleineres Mu-so-Modell vorgestellt: die Mu-so Qb. Mit knapp 22 cm Breite und Tiefe beansprucht das würfelförmige Musiksystem nur wenig Platz, bietet aber dieselben Funktionen wie die große Schwester: Streaming über Spotify Connect, TIDAL oder UPnP, Webradio, AirPlay und Bluetooth (aptX) sowie jeweils einen Analog-, S/PDIF-, und USB-Eingang. Das kompakte Musiksystem lässt sich über die Naim-App für iOS und Android bedienen sowie mit anderen Naim-Playern zu einer Mulitroom-Anlage zusammenfassen.

Die Mu-so Qb ist mit fünf Aktivlautsprechern und zwei Passivmembranen zur Unterstützung der Tieftonwiedergabe ausgestattet. Zwei EQ-Einstellungen für wandnahe und freie Aufstellung sollen in den unterschiedlichsten Situationen für hohe Klangtreue sorgen.

Naim Mu-so Qb wird ab Frühjahr 2016 erhältlich sein, der Preis liegt bei 899 Euro.

Kontakt:
music line
Hainbuchenweg 14-18 | 21224 Rosengarten
Telefon: 04105 – 77050
eMail: info@music-line.biz
Web: www.music-line.biz