neuigkeiten:

fairaudio - hifi goes online. das magazin. zur startseite

German Physiks Standlautsprecher Loreley MKIII
Sirenengesänge

Wer diese Lautsprecher erwerben möchte, der sollte möglicherweise schon einmal anfangen zu sparen (oder die familieneigene Erbfolge genauer studieren), denn für diese Ausnahmewandler werden sechsstellige Preise aufgerufen: Die Rede ist von der Loreley MKIII des deutschen Herstellers German Physiks. Nicht weniger als vier in Reihe geschaltete, omnidirektional abstrahlende DDD-(Biegenwellen-)Wandler kümmern sich jeweils um den Mittel- und Hochtonbereich. Für den Bass sind zwei in separaten Bassgehäusen ruhende 30-cm-Woofer zuständig - was für eine beeindruckend tiefe untere Grenzfrequenz von 21 Hz sorge. Anders als bei konventionellen Woofern soll hierbei, so die Pressemitteilung weiter, die thermische Kompression größtenteils durch eine „ultrabreite, speziell eingehängte Schwingspule" und eine „Dreifachmagnetstruktur" reduziert werden.

 

Die Nennimpedanz der Loreley MKIII ist mit vergleichsweise niedrigen 3 Ohm angegeben und der Frequenzgang mit 21-21.500 (Titan-DDD-Wandler) bzw. 21-24.000 Hz (Karbon-DDD-Wandler). Die Sinusbelastbarkeit wiederum beträgt monströse 950 bzw. 1.500 Watt, wobei der gute Wirkungsgrad von 89,2 dB/W/m auch Röhrenfreunde erfreuen dürfte.

 

Weniger erfreut dürfte sich im Falle der Bestellung der Lieferant zeigen: Ein Exemplar wiegt 420 kg. Eben - ein Ausnahmelautsprecher ...

 

Preis German Physiks Loreley MKIII:
ab 110.300 Euro

 

Kontakt:                     

DDD-Manufactur GmbH
Telefon: 06109 - 502 98 23
eMail: contact@german-physiks.com
Web: www.german-physiks.de

 

 

07/2011 - hifi news

billboard