Demnächst im Test:
News

Accustic Arts: Gutes kann noch besser werden

Der Hersteller Accustic Arts kündigt in einer Pressemitteilung die Überarbeitung beziehungsweise Weiterentwicklung zweier Elektronikkomponenten an. Der 2007 eingeführte Röhren-Hybrid D/A-Wandler TUBE DAC II soll in der MK2-Version nun Tonformate bis 192 kHz wiedergeben können. Hierfür stellt er koaxiale Eingänge (bis 192 kHz), einen TOSLINK- (bis 192 kHz) und einen USB-Eingang (bis 96 kHz) zur direkten Anbindung an einen PC, MAC oder Notebook zur Verfügung. Insgesamt verfügt er damit über 7 digitale Eingänge.

Auch der Vollverstärker POWER I wurde „gepimpt“: Die MK3-Version verfügt nun serienmäßig über einen integrierten Kopfhörerverstärker – außerdem kann er mit einer optionalen Phonoplatine für MM- und MC-Systeme ausgerüstet werden.


Preis TUBE DACII MK2: ab 7.590 Euro
Preis POWER I – MK3: ab 5.590 Euro

Kontakt:
SAE Schunk Audio Engineering, Steffen Schunk
eMail: info@accusticarts.de
Web: www.accusticarts.de