testArchiv:


hifi test

D/A-Wandler & Streaming

Lindemann musicbook:25 DSD

Lindemann musicbook:25 DSD

Der Einsatzmöglichkeiten dieses kompakt bauenden Streamers/Vorverstärkers, der u.a. auch mit USB-B- sowie Analogeingängen aufwartet, sind viele. Tonal neutral, liegt der klangliche Fokus ganz klar auf einer kohärenten, unverhangenen und ausgesprochen detailreichen Wiedergabe. Je nach Ansteuerung gerät die Tiefenausleuchtung und -staffelung unterschiedlich. Test Lindemann musicbook:25 DSD ...


nach oben

Preis: 4.780 Euro (ohne CD-Laufwerk: 4.280 Euro)

Januar 2017

Musical Fidelity M6 Encore Connect

Musical Fidelity M6 Encore Connect

Netzwerkplayer inklusive eigener Festplatte, DAC, CD-Spieler und -Ripper sowie Vorstufe: Musical Fidelitys Encore Connect bietet dem audiophilen Realo funktional im Grunde alles, was er braucht – und das in einem Gehäuse. Klanglich wird dank sehr guter Auflösung, tonal ausgewogener Balance und transparenter Gangart ebenfalls eine Menge geboten. Für 1.000 Euro extra bekommt der Encore noch kräftige Endstufen dazu. Test Musical Fidelity M6 Encore Connect ...


nach oben

Preis: 4.299 Euro

Dezember 2016

HiFiAkademie miniStreamer

HiFiAkademie miniStreamer

Die HiFiAkademie hat mit dem miniStreamer einen schön gestalteten und gut verarbeiteten Netzwerk-Player geschaffen, der wie gemacht für „Bauchhörer“ ist, die Lust an Punch und musikalischer Integrität haben. Tonal etwas wärmer abgestimmt, überzeugt er vor allem mit gutem Timing und seiner Spielfreude. Test HiFiAkademie miniStreamer ...


nach oben

Preis: 495 Euro

August 2015

Arcam CDS27

Arcam CDS27

Mit dem CDS27 kombiniert Arcam einen SACD/CD-Spieler mit einem Netzwerkplayer – klanglich wirkt das sehr ausgewogen, in sich stimmig und musikalisch-flüssig. Das Attribut „typisch britisch“ könnte man der leichten Mittenbetonung vorwerfen, wobei das aber nun gar nicht störend ins Gewicht fällt, sondern eher als warm-geschmeidiger Charakterzug durchgeht. Test Arcam CDS27 ...


nach oben

Preis: 1.000 Euro

Juni 2015

AVM Evolution SD 3.2 und Evolution SD 5.2

AVM Evolution SD 3.2 und Evolution SD 5.2

Diese beiden Geräte von AVM kombinieren jeweils einen Netzwerkplayer (LAN, WLAN), einen DAC (inklusive zweimal USB) sowie einen Vorverstärker einschließlich zweier Hochpegel-Analoginputs. Klanglich beeindrucken sie durch ihre dynamische Spielweise und das gute Auflösungsvermögen, wobei die tonale Diktion insgesamt als neutral durchgeht. Der teurere Evolution SD 5.2 besitzt eine Röhrenausgangsstufe, was sich klanglich insbesondere durch eine reichhaltigere Klangfarben-Palette bezahlt macht. Test AVM Evolution SD 3.2 und Evolution SD 5.2 ...


nach oben

Preis: 3.990 bis 5.300 Euro (3.2: 3.990 Euro, 5.2: 5.300 Euro)

März 2015

Marantz NA 8005

Marantz NA 8005

Wer von Marantz einen eher etwas „beruhigten“ und ausgemacht harmonischen Charakter erwartet, wird von diesem Streamer/USB-DAC mit seinem gleichwohl tiefen, aber eher sportlich-strammen Bassbereich und einem auch insgesamt sehr agilen, leichtfüßigen und transparenten Charakter vielleicht ein wenig überrascht sein. Der Hochton ist so etwas wie seine Paradedisziplin: Hochinformativ, ohne je in bissige Schärfe zu verfallen. Die Abbildung bietet eher eine sachliche Draufsicht als ein „Mittendrin“. Test Marantz NA 8005 ...


nach oben

fairaudio's favourite Award

Preis: 1.300 Euro

Februar 2015

Auralic Aries

Auralic Aries

Ein Meister aller Formate und Verbindungen (inkl. USB) und durch Software-Updates im Hinblick auf diese „Meisterschaft“ zukunftssicher und erweiterbar. Das ist die eine Seite dieser sehr bedienfreundlichen und flexiblen Streaming-Bridge. Die andere beziehungsweise klangliche Seite birgt nicht zuletzt einen feinen, seidig wirkenden Hochton sowie präzisen, kontrollierten, druckvollen Bass. Test Auralic Aries ...


nach oben

Preis: 1.499 Euro

Januar 2015

Moon Neo 380D

Moon Neo 380D

Der Moon Neo 380D ist ein sehr gut verarbeiteter, schnittstellenreicher und ausbaufähiger D/A-Wandler. Im Test spielte er involvierend, gut auflösend sowie „flirrig“ und feindynamisch. Tonal ist er eher auf der leichteren denn ausnehmend sonoren Seite zuhause. Die optionale und dankenswerterweise klangneutral arbeitende Lautstärkeregelung macht ihn zu einer digitalen Vorstufe. Auch ein Streamingboard gibt's als Option. Test Moon Neo 380D ...


nach oben

Preis: 3.845 Euro (inkl. Streamer und Pegelregeler: 4.895 Euro)

November 2014

La Rosita Alpha New

La Rosita Alpha New

Dieser Streamer arbeitet mit dem Airplay-Protokoll. Geräte, die Airplay unterstützen, können ihn ganz einfach ansteuern. Um die Alpha klanglich auszureizen, sollte man einen Apple-Rechner mit iTunes und speziellem Rosita-Plugin betreiben. Selten haben wir eine digitale Quelle zu diesem Preis so involvierend, dynamisch und schlicht und ergreifend authentisch musizieren hören. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Test La Rosita Alpha New ...


nach oben

fairaudio's favourite Award

Preis: 2.290 Euro

Oktober 2014

Electrocompaniet ECM 2

Electrocompaniet ECM 2

Das Schweizer Messer unter den Netzwerkplayern kommt aus Norwegen: Der Electrocompaniet beherrscht Audio- und Video-Wiedergabe in allen gängigen Formaten, kann als Medienserver dienen wie auch als DAC, hat den Lossless-Musikanbieter WiMP schon an Bord – und weitere Streamingdienste werden folgen. Der ECM 2 klingt tonal ausgeglichen, in den unteren Lagen straff und rhythmisch, mit eher entschlackten denn warmen Mitten und einer Prise Extraglanz in den Höhen. Zu seinen Stärken gehören ein rhythmisches Grundnaturell und die offene, involvierende Raumdarstellung. Test Electrocompaniet ECM 2 ...


nach oben

Preis: 4.550 Euro

September 2014

Lindemann musicbook:25

Lindemann musicbook:25

Dieser Netzwerkspieler mit Vorstufe und CD-Laufwerk löst durch alle Lagen neutral und sauber ohne jedwede Auffälligkeit auf. Die Raumdarstellung ist realistisch, breit und tief sowie kohärent. Dynamik und Spielfreude gehören darüber hinaus zu den besonderen Stärken des Lindemann. Eine ausgereifte App in Verbindung mit einem auch aus der Entfernung hervorragend ablesbaren Display macht die Bedienung zudem sehr einfach und komfortabel. Test Lindemann musicbook:25 ...


nach oben

fairaudio's favourite Award

Preis: 3.900 Euro (ohne CD-Laufwerk: 3.500 Euro)

Juli 2014

Accustic Arts Streamer ES

Accustic Arts Streamer ES

Stupende Detailgenauigkeit, eine luftige, zu jeder Zeit präzise Bühnenabbildung sowie anspringende Dynamik zählen zu den Stärken dieses sich tonal zudem hochneutral gebenden Netzwerk-Players. Test Accustic Arts Streamer ES ...


nach oben

Preis: 3.990 Euro

Mai 2013

Musical Fidelity M1 Clic

Musical Fidelity M1 Clic

Das „universelle Musik-Kontroll-System für digitale und analoge Quellen“ macht seinem Namen alle Ehre, befand der Autor im Test. Klanglich gehört der M1 CLiC zu den sehr dynamischen Vertretern der Zunft. Er spielt tonal ausgewogen und gibt keinem Frequenzbereich einen eindeutigen Vorzug. Auflösung und Feinzeichnung sind preisklassenbezogen in Ordnung. Zusammen mit dem hier ebenfalls getesteten CD-Laufwerk M1 CDT gewinnt die Auflösung noch. Test Musical Fidelity M1 Clic ...


nach oben

Preis: 1.699 Euro

Oktober 2012

Pioneer N-50

Pioneer N-50

Vielseitiger Netzwerkplayer, der als (USB-)DAC dienen und natürlich auch Apple-Produkte auslesen kann. Klanglich zeigte er sich tonal neutral, mit ausnehmendem Talent für feindynamische Differenzierung sowie einer sehr präzisen Abbildung. Gutes Timing, im Tieftonbereich könnte es allerdings etwas schneller zugehen. Test Pioneer N-50 ...


nach oben

Preis: 599 Euro

Juli 2012

Naim ND5 XS

Naim ND5 XS

Intuitiv zu bedienender, Highres- und Gapless-fähiger Netzwerkplayer. Mit kräftigem Bass und sonoren Mitten bringt er insbesondere das rhythmische Moment der Musik sehr gut zum Ausdruck. Die Abbildung von Stimmen und Instrumenten auf der virtuellen Bühne gerät eine Spur üppiger. Test Naim ND5 XS ...


nach oben

Preis: 2.398 Euro

Mai 2012

Logitech Transporter

Logitech Transporter

„Eine absolut gelungene Synthese aus Streaming-Media-Player und einem konventionellen HighEnd-Gerät“, so das Testfazit. Neutraler Klang, Funktionsvielfalt und intuitive Bedienung. Test Logitech Transporter ...


nach oben

Preis: 1.999 bis 2.228 Euro

Januar 2009

Seite 1 von 1
Artikel pro Seite: 25 | 50 | 100 | 200