testArchiv:


hifi test

Kopfhörer & mobiles HiFi

Apple iPhone & Shure SE530

Apple iPhone & Shure SE530

In der Test-Kategorie "Portis" haben die 6moons-Kollegen diesem Gespann einen Award verliehen - das soll was heißen. "Audiophile Hochauflösung" ist freilich nicht zu erwarten, was dem Autoren allerdings gerade gut gefiel. Test Apple iPhone & Shure SE530 ...


nach oben

Preis: 350 bis 1.000 Euro

Juli 2008

AKG K712 Pro

AKG K712 Pro

Der durchaus kräftige Bass dieses offenen Kopfhörers spielt detailreich, Mitten und Höhen ebenfalls. Die Ortung auf der Breite und in der Tiefe der Bühne ist AKG-typisch sehr gut und die Impulstreue ist atemberaubend. Durch den tonal etwas defensiver als streng neutral gehaltenen Präsenzbereich, das geringe Gewicht und die hervorragenden Sitzeigenschaften ist der 712er ein sehr „dauerbetriebsfähiger“ Kopfhörer. Test AKG K712 Pro ...


nach oben

fairaudio's favourite Award

Preis: 529 Euro

Oktober 2015

Arcam rHead

Arcam rHead

Tonal gesehen präsentiert sich dieser Kopfhörerverstärker als recht neutraler Zeitgenosse, der minimal angehobene Tiefbass tut der Gesamtpräsentation da keinen Abbruch. Der Arcam ist vor allem feindynamisch talentiert und besitzt eine tolle Detailauflösung – und er passt gut zu den meisten Kopfhörern, sogar an In-Ears kann er überzeugen. Test Arcam rHead ...


nach oben

Preis: 550 Euro

Februar 2017

Burson Audio Soloist SL MK2

Burson Audio Soloist SL MK2

Dieser reinrassige Kopfhörerverstärker vermag mit seiner leicht warmen, im Präsenzbereich etwas zurückhaltenden Wiedergabe mit vielen Kopfhörern zu gefallen. Der Wohlfühlfaktor scheint beim Burson Audio an erster Stelle zu stehen, ohne dass dies aber zulasten der Detailfülle ginge. Die niedrige Ausgangsimpedanz und der umschaltbare Gainfaktor machen ihn flexibel einsetzbar. Test Burson Audio Soloist SL MK2 ...


nach oben

fairaudio's favourite Award

Preis: 599 Euro

Mai 2016

Fabs - fabulous earphones

Fabs - fabulous earphones In-Ear-Kopfhörer

Angenehm „musikalischer“, maßangefertigter In-Ear-Kopfhörer (Custom) mit einer nicht zuletzt sehr langzeittauglichen, reinen Hochtonwiedergabe, die dafür nicht auf das letzte bisschen Auflösung trainiert wurde. Instrumente werden ausnehmend plastisch dargestellt, die Bühne gerät dabei für einen In-Ear erstaunlich groß. Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Test Fabs - fabulous earphones ...


nach oben

fairaudio's favourite Award

Preis: 600 Euro

Dezember 2012

InEar Stage Diver 4

InEar Stage Diver 4

Obwohl der Preis für einen In-Ear etwas stolz daherkommt, wird er durch die Präsentation der Musik – vor allem durch den Detailreichtum, der sich durch das ganze Frequenzspektrum hindurchzieht, und nicht zuletzt der Ortungsschärfe und natürlich-realistischen Bühne wegen – mehr als gerechtfertigt. Die Frequenzgangenden sind ganz leicht betont. Test InEar Stage Diver 4 ...


nach oben

Preis: 679 Euro

Juli 2015

Fostex TH-500RP

Fostex TH-500RP

Der Bass reicht typisch für magnetostatische Kopfhörer bis in die untersten Lagen und lässt nichts vermissen. Den richtigen Amp vorausgesetzt, ist der Fostex durch seine organische und stressfreie Wiedergabe als einer der langzeittauglichen Zeitgenossen anzusehen. Im Hochton auftretende unangenehme Frequenzspitzen werden gedämpft, ohne dass der Klangcharakter ins Dumpfe absackt. Der durchaus kräftige Grundton lässt den Kopfhörer tonal gleichwohl eher ins Warme tendieren. Test Fostex TH-500RP ...


nach oben

Preis: 690 Euro

Februar 2016

iRiver Astell & Kern AK100

iRiver Astell & Kern AK100

Der AK100 liefert ein entspanntes, „englisches“ Klangbild mit angenehmer Abstimmung im Hochtonbereich, klingt dabei gleichwohl sehr detailreich und überzeugt in Verbindung mit großen, hochohmigen Kopfhörern mit einem souveränen Bassbereich. Die fast gänzliche Abwesenheit von Grundrauschen sowie die hohe Kanaltrennung sind als weitere Highlights zu nennen, ebenso die sehr komfortable Bedienbarkeit. Aufgrund des 20-Ohm-Ausgangs sind - wie bei vielen anderen mobilen Playern auch - Probleme mit niederohmigen, komplexen Lasten zu erwarten. Test iRiver Astell & Kern AK100 ...


nach oben

Preis: 699 Euro

März 2013

Audio-Technica ATH-W1000X

Audio-Technica ATH-W1000X

Ein Kopfhörer mit einem wunderschön gearbeiteten Holzgehäuse und - auch dank des im Vergleich zum Vorgänger W1000 zugewonnenen Volumens in den Mitten - natürlichen Klangbild, das sich zudem äußerst lebendig und impulstreu zeigt. Die Audio-Technica-typische Höhenwiedergabe sorgt für eine hohe Brillanz, die beispielsweise die Wiedergabe von Frauenstimmen sehr angenehm erscheinen lässt. Test Audio-Technica ATH-W1000X ...


nach oben

Preis: 749 Euro

Februar 2011

Pioneer XDP-100R

Pioneer XDP-100R

Pioneers Digital Audio Player (DAP) geht als audiophiles Kleinod durch: Er deklassiert die Wiedergabe von Smartphones und bietet doch – dank des Android-Betriebssystems – deren Vielseitigkeit (telefonieren kann man mit ihm allerdings nicht). Der sehr homogene Klangcharakter dieses mobilen Players ist von ausgeprägter Luftigkeit, sehr gutem Auflösungsvermögen und hoher Dynamik geprägt. Der Leistungsverstärker hätte für den Betrieb hochohmiger Kopfhörer etwas kräftiger ausfallen dürfen. Test Pioneer XDP-100R ...


nach oben

Preis: 749 Euro

August 2016

Marantz HD-DAC1

Marantz HD-DAC1

Diese Kombi aus Kopfhörerverstärker und regelbarem DAC kann insbesondere jener Gruppe von Hörern ans Herz gelegt werden, die eine unangestrengte, tonal ins Wärmere tendierende, aber dennoch gut auflösende Wiedergabe der Musik bevorzugen. Klischeehaft ausgedrückt, verbindet der HD-DAC1 die Präzision von Transistorelektronik mit dem angenehm stressfreien Charakter von Röhren. Test Marantz HD-DAC1 ...


nach oben

Preis: 799 Euro

November 2015

Onkyo DP-X1

Onkyo DP-X1

Dieser Digital Audio Player (DAP) macht bereits durch seine Verarbeitung und noch mehr seine ebenso logische wie sehr ästhetische UI sowie seinen Featurereichtum klar, dass er gehobenen Ansprüchen genügen will. Klanglich nicht übermäßig laut und bassvorwitzig, überzeugt er durch zackig-schnelle (Fein-)Dynamik, hohe Auflösung, einen sich bestens nach oben öffnenden, luftigen Hochton sowie eine ortungsscharfe und ansonsten wohlbalancierte Bühnendarstellung. Eine sehr hörenswerte Präzisionsmaschine. Test Onkyo DP-X1 ...


nach oben

Preis: 799 Euro

Oktober 2016

Audeze EL-8

Audeze EL-8

Dieser Kopfhörer zeigt all die Tugenden, die man von Magnetostaten erwartet: Hohe Impulstreue und Dynamik, Detailreichtum sowie einen präzisen, tiefreichenden Bassbereich. Hinzu kommt ein gut separiertes Bühnenbild mit klar über den Kopf hinausragenden Dimensionen. Durchgehend hochwertig verarbeitet, zeichnet den EL-8 ein sehr bequemer Sitz aus. Der Mittenwiedergabe könnte ein kleines Bisschen zusätzliche Wärme gut zu Gesicht stehen, was sich mit der Wahl eines entsprechenden Verstärkers ausgleichen lässt. Test Audeze EL-8 ...


nach oben

Preis: 829 Euro

November 2015

Audeze Deckard

Audeze Deckard

Dieser mit integriertem DAC ausgestattete Kopfhörerverstärker liefert eine klare und präzise Darstellung des Bassbereichs sowie detailreiche Hochtonwiedergabe ohne unangenehme Spitzen. Die Mitten sind tendenziell etwas wärmer abgestimmt. Der dreistufige Gainschalter des Deckard sorgt für einen sehr guten Regelbereich der Lautstärke an jeder Quelle. Test Audeze Deckard ...


nach oben

Preis: 829 Euro

November 2015

Audez'e LCD-2

Audez'e LCD-2

Unerreichte Linearität und Tiefgang im Bassbereich, kombiniert mit einem neutralen Mitten- und Hochtonband, hoher Auflösung und einer besonderen Weitläufigkeit was die virtuelle Bühne angeht - das zeichnet den Kopfhörer der Firma Audez’e aus. Freilich leider auch ein ziemlich hohes Gewicht. Test Audez'e LCD-2 ...


nach oben

fairaudio's favourite Award

Preis: 995 Euro

Oktober 2011

Beyerdynamic T90 und A20

Beyerdynamic T90 und A20

Die Stärke der Kopfhörer/KH-Verstärker-Kombi A20/T90 sind die phantastischen Mitten. Sie spielt detailreich und impulstreu bei gleichzeitig guter tonaler Balance auf. Der Kopfhörer T90 zeigte bei keiner Art von Musik oder Aufnahme wesentliche Fehler, der passende Verstärker A20 unterstützt dessen Qualitäten. Allerdings zwingt der hohe Verstärkungsfaktor beim Leisehören zur Nutzung des Anfangsbereiches des Lautstärkepotis. Test Beyerdynamic T90 und A20 ...


nach oben

Preis: 998 Euro (jeweils 499 Euro)

Oktober 2013

Denon-AH-D7000

Denon-AH-D7000

Dieser Kopfhörer verströmt Luxus – optisch wie haptisch. Klanglich überzeugte der Denon AH-D7000 im Test nicht zuletzt aufgrund seiner Feinzeichnung, Bühnenabbildung und Tiefbassqualität. Ein Kopfhörer, an den sich wohl auch Lautsprecherhörer recht schnell gewöhnen werden. Test Denon-AH-D7000 ...


nach oben

Preis: 999 Euro

März 2009

Musical Fidelity MX-HPA

Musical Fidelity MX-HPA

Dieser (rein analoge) Kopfhörerverstärker besitzt eine außerordentliche Kontrolle bis in die tiefsten Frequenzen hinein – selbst bei anspruchsvollen Kopfhörern. Der Bassbereich wird dabei linear wiedergegeben. Die Kombination aus leicht warmen Mitten und hervorragender Impulstreue, speziell im symmetrischen Betrieb, ist bemerkenswert. Des Weiteren glänzt der Bühnenaufbau mit sehr guter Ortbarkeit und Separation der Klänge. Test Musical Fidelity MX-HPA ...


nach oben

Preis: 999 Euro

Juli 2016

Sennheiser HD 800

Sennheiser HD 800

Sennheisers großer Kopfhörer zeichnet sich vor allem durch eine frappierend natürliche Wiedergabe aus. Einer sehr neutralen Linie verpflichtet und hochauflösend vorgehend, kann ein ungemein echtes Klangbild die Folge sein - bei entsprechend guten Aufnahmen. Lieblose Produktionen werden allerdings auch als solche kenntlich gemacht. Test Sennheiser HD 800 ...


nach oben

fairaudio's favourite Award

Preis: 1.000 Euro

November 2009

Calyx M

Calyx M

Der High-Res-fähige mobile Audioplayer Calyx M spielt räumlich offen, strukturiert und weit, grob- und feindynamisch schnell und unangestrengt sowie musikalisch fließend. Tonal geht es dabei eher einen Tick in Richtung Wärme als Kälte. Der Calyx M ist ein echter Allrounder. Test Calyx M ...


nach oben

Preis: 1.199 Euro

Mai 2015

Beyerdynamic T1 (2. Generation)

Beyerdynamic T1 (2. Generation)

Zu den Stärken dieses halboffenen Kopfhörers zählen die Dynamik sowie die enorme Auflösungsfähigkeit im Bass und Mittelhochtonbereich. Tonal ist er insgesamt eher auf der etwas leichteren denn sonoreren Seite anzusiedeln. Bei entsprechenden Aufnahmen erzeugt der T1 eine beeindruckende Tiefenstaffelung – Live-Aufnahmen jeglichen Genres bereiten mit ihm ausgesprochenes Vergnügen. Test Beyerdynamic T1 (2. Generation) ...


nach oben

Preis: 1.199 Euro

September 2016

MOON Neo 230HAD

MOON NEO 230HAD

Dieser Kopfhörerverstärker verfügt über ein sehr hohes Auflösungsvermögen sowohl rein analog als auch im DAC-Betrieb – inklusive eines ehrlichen Hochtonbereichs, der Fehler zwar aufzeigt, aber auch verzeiht. Durch die Verbindung des quasi nicht vorhandenen Hintergrundrauschens mit hoher Impulstreue ist eine hervorragende Dynamik über den gesamten Frequenzbereich zu verzeichnen. Erwähnenswert ist nicht zuletzt die luftige Wiedergabe, die einzelnen Klangquellen Raum zum Entfalten verleiht. Test MOON Neo 230HAD ...


nach oben

Preis: 1.250 Euro

April 2016

Centrance DACmini PX

Centrance DACmini PX

Der DACmini PX stellt eine Lösung für alle diejenigen dar, die eine platzsparende Kombi aus Vollverstärker, Kopfhörerverstärker und DAC suchen, ohne dabei auf einen analogen Eingang verzichten zu wollen. Echte Assets sind der gut klingende DAC, der tonal sauber, konturiert, flink und dynamisch aufspielt sowie der hervorragende Kopfhörerverstärker. Test Centrance DACmini PX ...


nach oben

Preis: 1.475 Euro

August 2012

AKG K812

AKG K812

AKG hat mit dem K812 ein wahres Multitalent hervorgebracht: Dynamisch gehört er zu den besten Hörern, zudem bringt er die in dieser Preisklasse nötige hohe Auflösung mit, überzeugt im wichtigen Mittenbereich mit großer Natürlichkeit und spielt im gesamten Frequenzbereich linear und sehr ehrlich. Stets zeigt er die Eigenschaften des Quellmaterials und der vorgeschalteten Kette auf – im Guten wie im Schlechten. Test AKG K812 ...


nach oben

Preis: 1.590 Euro

Februar 2014

Audeze LCD-X

Audeze LCD-X

Natürliche Wiedergabe ohne Kompromisse hat sich dieser magnetostatische Kopfhörer auf die Fahne geschrieben. Herausragend ist die transparente und vor allem realistische Wiedergabe, welche durch die sehr neutrale Abstimmung und Magnetostaten-typisch hohe Impulsleistung unterstützt wird. Der Kopfhörer zeigt das, was in der Aufnahme steckt und bietet bei guten Masterings viele magische Momente. Auch der Bassbereich ist "referenzwürdig". Test Audeze LCD-X ...


nach oben

Preis: 1.699 Euro

September 2014

NuPrime DAC-10H

NuPrime DAC-10H

Die in einem vergleichsweise kleinen Gerät realisierte Kombination aus Vorstufe, DAC & Kopfhörerverstärker spielt in Sachen Dynamik, räumliches Ablösen, Ortungsschärfe und gefühlte „Klangreinheit“ erstaunlich groß. Zudem: In keiner seiner drei Disziplinen wirkt der DAC-10H kompromissbehaftet, geradezu überraschend gut sind die Analogeingänge – sowohl die Ansteuerung von Endstufen/Aktivlautsprechern als auch Kopfhörern betreffend. Via USB gefüttert, wirken die oberen Lagen leicht abgedimmt, was die Langzeittauglichkeit zusätzlich fördert, ausgemachte „Luftigkeitsfans“ aber weniger auf ihre Kosten kommen lässt. Test NuPrime DAC-10H ...


nach oben

Preis: 1.850 Euro

Oktober 2015

AKG K872

AKG K872

Dieser geschlossene Kopfhörer spielt tonal neutral und verbindet einen ausnehmend knackig-druckvollen und tiefreichenden Bassbereich mit einer weiträumigen Abbildung, die eher für offene beziehungsweise halboffene Konstruktionen typisch ist – damit kann er auch jene überzeugen, die bisher einen Bogen um geschlossene Konstruktionen gemacht haben. Und hinsichtlich des Auflösungsvermögens und der dynamischen Talente ist AKGs neues geschlossenes Flaggschiff sowieso über jeden Zweifel erhaben. Test AKG K872 ...


nach oben

Preis: 1.899 Euro

Dezember 2016

Bakoon HPA-01

Bakoon HPA-01

Ein in mehrerlei Hinsicht andersartiger Kopfhörerverstärker, der unter anderem mit einem extrem rauscharmen Stromverstärkungskonzept und internem Akkupaket aufwartet. Eine kleine, aber sehr präzise gestaffelte Bühne und lebendige Mitten zählen zu den Meriten dieses tonal neutral tönenden Pres. Ein exzellenter Partner für Kopfhörer mit eher entspannter Wiedergabe. Test Bakoon HPA-01 ...


nach oben

Preis: 1.999 Euro

September 2014

Oppo PM-2 und Oppo HA-1

Oppo PM-2 und Oppo HA-1

Die Kombination aus Kopfhörer Oppo PM-2 und passendem Head-Amp, DAC und Vorstufe Oppo HA-1 glänzt nicht zuletzt durch die ausgezeichnete Vielseitigkeit, die sie auch für viele „Kopfhörer-Einsteiger“ reizvoll machen dürfte, die keine Lust auf mehrere spezialisierte Geräte haben. Der Oppo PM-2 ist ein sehr guter Hörer und eine willkommene Bereicherung für den Markt der Magnetostaten – und die Möglichkeiten, den Kopfhörerverstärker HA-1 als Zentrum einer Stereo- und Mehrkanalkette zu betreiben, sind wirklich durchdacht. Test Oppo PM-2 und Oppo HA-1 ...


nach oben

fairaudio's favourite Award

Preis: 2.498 Euro (PM-1: 999 Euro, HA-1: 1.499 Euro)

September 2015

B.M.C. Audio UltraDAC

B.M.C. Audio UltraDAC

Der BMC UltraDAC ist nicht nur ein D/A-Wandler, sondern auch ein Kopfhörerverstärker. Vor allem aber bietet er viel Klang fürs Geld: Tonal eher eine Spur leichter unterwegs, überzeugt er durch sein lebendiges Grundnaturell und seine beiden Hauptstärken: die sehr hohe Auflösung und ausnehmend akkurate Raumdarstellung. Eine Maschine für Hörer, die es wirklich wissen wollen. Test B.M.C. Audio UltraDAC ...


nach oben

Preis: 3.198 Euro

April 2015

Audeze LCD-3 und Auralic Taurus MKII

Audeze LCD-3 und Auralic Taurus MKII

Saubere Tonalität, hervorragende Fein- und Grobdynamik, gute Raumabbildung – all das bietet die Kombination aus Auralic Taurus MKII (KH-Verstärker) und Kopfhörer Audeze LCD-3. Hervorzuheben ist, dass der LCD-3 auch im Bereich der tiefen Frequenzen, bei denen andere Kopfhörer, insbesondere mit kleineren Treibern, versagen, eine sehr überzeugende Performance abliefert. Der Taurus ist auch als minimalistische Vorstufe einsetzbar. Test Audeze LCD-3 und Auralic Taurus MKII ...


nach oben

Preis: 3.793 Euro (LCD-3: 1.995 Euro, Taurus: 1.798 Euro)

Januar 2014

Seite 1 von 1
Artikel pro Seite: 25 | 50 | 100 | 200